Falls euch der Name PuzzlePhone etwas sagt, dann könntet ihr diesen Artikel bei uns gelesen haben. Nun gibt es neue Fotos, ein neues Video und weitere Informationen zum modularen Smartphone.

PuzzlePhone zeigt sich in der Öffentlichkeit

So sieht das PuzzlePhone aus (c) Circular Devices

So sieht das PuzzlePhone aus – Gehirn (1), Wirbelsäule (2) und Herz (3) (c) Circular Devices

Ende letzten Jahres haben wir über den Konkurrenten zu Googles Project Ara, das PuzzlePhone, geschrieben. Danach war das Gerät nicht mehr allzu sehr in den Medien präsent. Auf einem neuen Bild bekommt man eine aktuelle Variante des Handys zu sehen, das maßgeblich aus drei Teilen besteht.

Das „Gehirn“ (1) beinhaltet die CPU, die GPU, den Arbeitsspeicher, den internen Datenplatz und die Kameras. Die „Wirbelsäule“ (2) stellt den Akku dar und das „Herz“ (3) das Display. Man kann alle Komponenten nach Belieben tauschen und hat somit länger Spaß an seinem Smartphone.

PuzzlePhone: Release auf 2016 verschoben

Das Startup Circular Devices hatte ursprünglich vor, das PuzzlePhone Mitte 2015 herauszubringen, leider konnte dieser Termin aber nicht eingehalten werden. Nun wurde das dritte oder gar vierte Quartal 2016 als mögliches Datum angegeben.

Zu dieser Zeit dürfte auch schon Googles Project Ara in manchen Teilen der Welt erhältlich sein.

Neues Entwicklervideo verfügbar

Auf dem YouTube-Kanal vom PuzzlePhone kommen die kreativen Köpfe hinter dem Projekt zu Wort und erklären das modulare Design des Smartphones. Die Beschreibung des Handys verspricht drei wichtige Eigenschaften; leicht zu reparieren, leicht aufzurüsten und eine hohe Lebensdauer.

Das PuzzlePhone (c) Circular Devices

Das PuzzlePhone von allen Seiten (c) Circular Devices

Das Schlusswort des Unternehmens trifft den Nagel wohl auf den Kopf: „Du würdest ja auch nicht dein Auto verkaufen, wenn die Windschutzscheibe kaputt ist“. Wer mehr Informationen zum PuzzlePhone haben möchte, kann sich beim Newsletter der Internetseite eintragen.

Quelle: 9to5Google

Project-Ara-Rivale PuzzlePhone – Neues zum modularen Smartphone aus Finnland
3.8 (75.24%) 21 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1895 Mal gelesen!