Das Nextbit-Smartphone könnte vor allem bei der Software für Überraschungen sorgen. Durch häufige Updates für Features und Performance soll das Mobilgerät mit der Zeit besser werden.

Was ist Nextbit?

Am 1. September gibt es mehr Informationen zum Nextbit-Smartphone (c) Nextbit

Am 1. September gibt es mehr Informationen zum Nextbit-Smartphone (c) Nextbit

Nextbit ist ein Unternehmen, das bislang mit seinem Cloud-Dienst auf sich aufmerksam gemacht hat. Dazu wurde ein praktisches Tool zum Austausch von Dateien und Einstellungen zwischen Android-Geräten ins Leben gerufen.

Dabei hat Nextbit sehr fähiges Personal an Bord, unter anderem die Android-Urgesteine Tom Moss und Mike Chan. Des Weiteren wurde der HTC-Designer Scott Croyle an Bord geholt. Dieses kreative Team arbeitet nun also an einem eigenen Smartphone.

Nextbit-Smartphone mit Fokus auf Software

Das kommende Smartphone soll mit der Zeit besser werden, so hat es sich die Firma vorgenommen. Erhöhte Leistung und Software-Verbesserungen wurden erwähnt, doch auch die Cloud spielt eine große Rolle.

Um den Speicherplatzmangel zu umgehen, möchte das Team ein Smartphone anbieten, das sich dem Nutzer anpasst. Das Ziel dabei sei, den Anwender den Speicher online vergrößern zu lassen, damit es kein Limit für Apps, Fotos und Videos gibt – ein durchaus interessanter Ansatz.

Nexbit-Smartphone wird kein HTC-Klon

Obwohl HTCs ehemaliger Chefdesigner Scott Croyle das Äußere entwirft, wird das Gerät stark von seiner bisherigen Arbeit (One M7 und One M8) abweichen. Croyle ist zwar als Befürworter von Metall-Smartphones bekannt, doch bei Nextbit hat man sich für andere Materialien entschieden.

Diese sollen zwar auch hochwertig sein, um welche genau es sich handelt, wurde allerdings nicht erwähnt.

Mehr Informationen zum Nextbit-Smartphone will das Unternehmen Anfang September preisgeben. Der Preis soll zwischen 300 und 400 Dollar liegen. Der Verkauf wird vermutlich über eine eigene Webseite erfolgen.

Quelle: ZDNET

Nextbit-Smartphone bietet erweiterbaren Speicher per Cloud
4.1 (81.11%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 985 Mal gelesen!