Die Gerüchteköche waren sich schon längst einig, dass Samsung sein nächstes Flaggschiff Galaxy S6 auf dem diesjährigen MWC vorstellen wird. Eine Einladung zum „Galaxy Unpacked 2015“-Event unterstreicht das. Auch die Preise zum Galaxy S6 und zum S6 Edge wurden geleakt.

Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung gibt sich mysteriös

Das Foto der Einladung zum Samsung-Event, wo Galaxy S6 und S6 Edge präsentiert werden sollen (c) Samsung

Das Foto der Einladung zum Samsung-Event, wo Galaxy S6 und S6 Edge präsentiert werden sollen (c) Samsung

Doch wieder ein Aufguss der bekannten Smartphone-Designsprache oder ein innovativerer Weg? Das Galaxy S6 könnte beides zugleich sein. Das von uns getestete Galaxy Note Edge war schließlich auch eine zweite Version des Galaxy Note 4 mit Fokus auf besonderem Design und intuitiver Bedienung.

Auch vom Galaxy S6 wird eine Variante mit gebogener Displaykante, besser gesagt gleich zwei, erwartet. Samsungs Einladung zum kommenden Event „Galaxy Unpacked 2015“, das im Rahmen des Mobile World Congress 2015 stattfindet, kommt mit einem geheimnisvollen Foto daher.

Oberhalb des Slogans „What’s Next“ sieht man eine gebogene Linie. Das könnte ein Anzeichen dafür sein, dass das kommende Flaggschiff ebenfalls ein verformtes Display haben wird.

Verräterische Konzeptzeichnung gesichtet

So könnte laut Samsungs Patent das Galaxy S6 Edge aussehen (c) Samsung

So könnte laut Samsungs Patent das Galaxy S6 Edge aussehen (c) Samsung

Ein Samsung-Patent zeigte zudem vor kurzem ein Konzept mit zwei gebogenen Kanten. Für ein gänzlich flexibles Smartphone ist es wohl leider noch zu früh, auch wenn Samsung damit die Konkurrenz unter gehörigem Zugzwang setzen würde.

Was man auf dieser Skizze allerdings erkennt, ist ein bis auf die Rückseite gebogener Rand auf beiden Seiten. Beim Galaxy Note Edge ragt die rechte Kante lediglich ein Stück weit herunter. Zudem sieht man auf der Oberseite ein weiteres Merkmal, dessen Funktionalität sich aber unserer Kenntnis entzieht. Spätestens in knapp einem Monat werden wir mehr wissen.

Sollte tatsächlich auf dem MWC 2015 neben dem Galaxy S6 ein Galaxy S6 Edge in diesem Stil auftauchen, würde Samsung sicherlich einige Fans zurückgewinnen.

Derweil wurden bei AndroidPit.de die Preise zu den beiden kommenden Samsung-Smartphones geleakt:

Demnach belaufen sich die Kosten für das Samsung Galaxy S6 auf 749 bis 949 Euro, je nach Modell (32 GB, 64 GB oder 128 GB), Für das Galaxy S6 Edge werden demnach noch einmal zusätzlich 100 Euro fällig. Die Preise reichen also von 849 bis 1.049 Euro – sowie man das eigentlich nur von Apple kennt.

Quelle 1: TechCrunch Quelle 2: SamMobile

MWC 2015 Event: Samsung bringt Galaxy S6 und S6 Edge, Preise geleakt
3.8 (76.67%) 24 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1346 Mal gelesen!