2016 war ein weiteres bahnbrechendes Jahr für Mobiltechnologien. Es kamen eReader, Smartphones und Tablets auf den Markt, die alle beeindruckende Funktionen aufweisen. Technikfans bekommen also immer wieder neue Lösungen in Sachen Empfang, Leistung und Akkulaufzeit geboten.

Eine der größten Nachrichten kam dieses Jahr wohl von der Firma LG. Das Unternehmen wollte eine modulare Smartphone-Technologie einführen: Das LG G5 hebt sich stark von anderen Modellen ab, indem es dem Nutzer ermöglicht, neue Akkus, Kameras und sogar Hi-Fi-Lautsprecher maßgeschneidert zu integrieren.

Das LG G5 (c) Andre Reinhardt/eBook-Fieber.de

Auch wenn einige Bewertungen darauf hindeuten, dass das neue Gerät alles andere als perfekt ist, verdeutlicht diese Neuerung dennoch, dass sich die Smartphones heutzutage in völlig neue und faszinierende Richtungen entwickeln.

iPhone SE (c) Apple

Ein anderer Trend in Sachen Smartphones ist es jedoch, wieder Geräte zu produzieren, die zurück zu den Anfängen führen. Das iPhone SE bietet eine erfrischende Einfachheit, und auch das Nokia 150 hat ein paar moderne Funktionen abgeschafft, um stattdessen eine Akkulaufzeit von einem Monat zu bieten.

Also ganz gleich, ob man sein Smartphone dazu nutzt, Videos auf sozialen Netzwerken zu teilen oder man sich eher für die neuesten Kasinospiele auf der Online-Gaming-Seite von Betway interessiert – es ist klar, dass der vereinfachte Ansatz bei vielen Nutzern für Anklang gesorgt hat.

Balance zwischen Hardware und Software

Aber die perfekte Balance zwischen guter Hardware und Software ist noch immer eine Gratwanderung. Geräte wie das Samsung Galaxy Note 7 zeigen, dass eine Unausgeglichenheit in Bezug auf diese beiden Faktoren verheerende Auswirkungen haben kann. Die besten Mobilgeräte des Jahres konnten allerdings eine optimale Verarbeitungsleistung und eine verlässliche Ergonomie gut miteinander kombinieren.

Nachdem Samsung mit Android den Weg geebnet hatte, hat auch Apple eine neue Version von iOS-Geräten herausgebracht, die mehr als eine App zur gleichen Zeit betreiben können. Praktische Funktionen wie Wischen und eine gesplittete Ansicht haben den Ruf des Betriebssystems von Apple aufgrund der Benutzerfreundlichkeit wieder hergestellt.

Selbst simple Dinge wie die Antenne eines Smartphones wurden im Jahr 2016 zu einem großen Thema. Forscher der Universität Aalto in Finnland haben eine einzelne kompakte Antenne entwickelt, die den Empfang und die Download-Geschwindigkeit erhöhen kann.

Mobiltelefone und Antennen

Dies liegt derzeit voll im Trend, denn aktuell verfügt ein Mobiltelefon über bis zu sieben Antennen, wodurch die Größe des Touchscreens eingeschränkt wird. Und dank der neuen 5G-Netzwerke wird klar, dass dieser völlig unglamouröse, aber nötige Aspekt der Mobiltechnologie für alle wichtig ist, die sich die neue Generation der 4K-Filme anschauen will.

Google Pixel will bei Virtual Reality mitspielen (c) Google

Auch alle diejenigen, die online spielen wollen, dürften die Neuigkeiten dieses Jahres mit Spannung verfolgt haben. Das Google Pixel zielt darauf ab, der neue Marktführer in Sachen virtueller Realität zu werden. Das Smartphone ist mit der Software Google Daydream VR ausgestattet.

Ob Sie sich nun eine längere Akkulaufzeit und besseren Empfang wünschen oder ob Sie einfach nur Kasinospiele mit VR nutzen möchten – 2016 hat uns einige vielversprechende Neuerungen beschert.

LG G5 im Test: Modularer Kamera-Profi

Die besten neuen Mobilfunktionen 2016
4 (80%) 8 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1612 Mal gelesen!