Der chinesische Hersteller Meizu hat mit dem Pro 5 ein neues Highend-Smartphone im Köcher. Das Unternehmen möchte sich von seiner bisherigen Produktlinie abgrenzen. Hier könnte erneut ein Preis-Leistungs-Knüller lauern.

Meizu Pro 5 tanzt aus der Reihe

M5Pro

Verpackung des Meizu 5 Pro (c) Weibo.com/newkhonsou

Viele Smartphones des Konzerns, wie das MX5, haben ein „X“ im Produktnamen, bei dem Modell Pro 5 fällt dieser Buchstabe weg, was eine neue Marschrichtung beschreiben soll. Was diese konkret mit sich bringt, hat Meizu zwar noch nicht verraten, auf einem Foto sieht die Verpackung des Pro 5 allerdings recht edel aus.

Somit könnte man auf eine besonders hochwertige Verarbeitung schließen.

Snapdragon 810 wird außen vor gelassen

Trotz neuer Revision der CPU und Heatpipes im Smartphone, wird schon von Hitzeproblemen beim OnePlus 2 berichtet. Damit sich Meizu nicht mit den thermischen Problemen des Snapdragon 810 herumärgern muss, kommt dieser Chipsatz erst gar nicht im Pro 5 zum Einsatz.

Der Hersteller selbst hat den Snapdragon 810 ausgeschlossen. Welcher Prozessor es wird, ist aber, genauso wie der Rest der Hardware, ungewiss.

Mögliche Ausstattung des Meizu Pro 5

Selbstredend gibt es schon diverse Spekulationen um die technischen Merkmale des mysteriösen China-Smartphones. So könnte ein Samsung Exynos 7420 aus dem Galaxy S6 oder ein MediaTek Helio X20 im Mobilgerät stecken.

Wir werfen auch noch eine Vermutung in die Waagschale – den Snapdragon 808. Dieser hat keine Hitzeprobleme, ist derzeit bei den Herstellern sehr gefragt und verfügt über eine mehr als ausreichende Leistung.

Die weiteren Gerüchte sprechen von 3 GB bis 4 GB RAM, 32 GB Speicher und einem 5,5 Zoll großem Full-HD-Display.

Erleuchtet werden wir schon am Freitag nächster Woche, denn am 25. September soll das Meizu Pro 5 vorgestellt werden.

Quelle: Curved

Meizu läutet mit dem Pro 5 eine neue Smartphone-Produktlinie ein
4 (80%) 15 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1242 Mal gelesen!