Apples Auftragsfertiger Foxconn suchte jüngst erst 100.000 neue Arbeiter für den Zusammenbau des iPhone 6. Nun wird aber doch mehr auf Maschinenfertigung gesetzt, denn bald sollen Roboter in der Herstellung eingesetzt werden. Ganze 10.000 Einheiten sollen ihr menschliches Gegenstück ablösen und könnten sogar schon bei der Produktion des iPhone 6 zum Einsatz kommen.

Terry Gou, seines Zeichens CEO des chinesischen Großkonzerns Foxconn, gab den verstärkten Fokus auf Automatisierung bei einer Aktionärsversammlung bekannt. Derzeitig beschäftigt die Firma mehr als eine Million Mitarbeiter und plant den Bau von 10.000 Robotern. Diese sollen dann den Zusammenbau von Geräten wie Smartphones übernehmen.

Der Kostenpunkt für solch eine Maschine liegt zwischen 20.000 und 25.000 Dollar, dabei soll jede Einheit durchschnittlich 30.000 iPhones produzieren können. Rein rechnerisch wären also 300 Millionen Apple-Smartphones mit diesen Robotern machbar.

iPhone 5S: Nachfolger iPhone 6 könnte schon von Robotern gefertigt werden (c) Apple

iPhone 5S: Nachfolger iPhone 6 könnte schon von Robotern gefertigt werden (c) Apple

Foxconn selbst nennt diese „Foxbots“ und wird die Technik nicht an Konkurrenz-Fertiger verkaufen. Da man Apple die Treue hält, ist es auch logisch, dass sie als einer der ersten Kunden von der Fertigung durch die Maschinen profitieren. Das Nachrichtenmagazin IT Home berichtete zudem, dass die Testphase einer Roboterfabrik nahezu abgeschlossen sei und schon bald eingesetzt werden könne.

iPhone 6: Roboter statt Fabrikarbeiter

Wie das nun konkret beim iPhone 6 aussieht, wird sich zeigen. Es ist schon etwas widersprüchlich, dass man zuerst neue menschliche Mitarbeiter suchte und nun auf die Automatisierung setzen möchte.

Möglicherweise wird bereits zumindest zu Testzwecken ein kleiner Teil der iPhones 6 durch Roboter hergestellt. Dies ist wohl ein sehr brisantes Thema.

Zum einen war Foxconn schon öfters wegen suboptimaler Arbeitsbedingungen bei den Mitarbeitern in der Kritik, zum anderen ist eine komplette Fertigung durch Roboter auch nicht sonderlich human. Rein wirtschaftlich macht das Ganze sicher Sinn, vom menschlichen Aspekt her mutet solch eine Entwicklung eher beängstigend an.

Schreibt uns eure Meinung zu Foxconns Plänen in die Kommentare.

Quelle: areamobile

iPhones sollen in naher Zukunft von 10.000 Robotern gebaut werden
3.7 (73.33%) 6 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1192 Mal gelesen!