Die Smartphone-Schlachterei iFixit hat wieder zugeschlagen und sich diesmal die neuen Apple-Flaggschiffe iPhone 6 und iPhone 6 Plus von Innen angeschaut. Die Reparierbarkeit wurde deutlich gesteigert.

Oft ist es nicht gerade einfach, ein Smartphone selbst zu reparieren, was man sowieso nur im Falle einer nicht mehr gültigen oder abgelaufenen Garantie machen sollte. Hilfestellung hierbei geben die Profis von iFixit. Diesmal haben sie und das Team von iExperts sich das Apple iPhone 6 und das iPhone 6 Plus zur Brust genommen.

Die letztjährigen Geräte aus dem Hause Apple, namentlich iPhone 5s und iPhone 5c, waren gar nicht allzu kompliziert zu öffnen und zu reparieren. Deshalb vergab iFixit auch 6 von 10 Punkte bei der Wertung, was bei den derzeit häufig frustrierend zusammengebauten Smartphones durchaus nicht schlecht ist. Die neue Apple-Generation legt aber noch eins drauf.

Reparierbarkeit von iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Mit dem richtigen Werkzeug hat man beim Zerlegen des iPhone 6 Plus kaum Probleme (c) iFiixit

Mit dem richtigen Werkzeug hat man beim Zerlegen des iPhone 6 Plus kaum Probleme (c) iFixit

Das kleine iPhone 6 wurde bisher nicht von iFixit selbst auseinandergenommen, sondern von den befreundeten Bastlern von iExperts. Diese vergaben aber noch keine finale Wertung. Dennoch kristallisiert sich schon jetzt eine positive Entwicklung heraus.

Zwar verbaute Apple auch hier seine hauseigenen Pentalobe-Schrauben, welche spezielles Werkzeug erfordern, doch das Umleiten des Touch-ID-Kabels mindert die Gefahr, dass eben jenes beim Öffnen des Gerätes reißt. Um an die Technik des iPhone 6 zu kommen, muss man die Oberseite mittels eines Saugnapfes nach dem Aufschrauben aufhebeln.

Das iPhone 6 Plus zeigt sich hier ähnlich. Dieselbe Öffnungsprozedur und die gleiche Umleitung des Touch-ID-Kabels. Der Akku ist bei beiden Geräten ebenfalls leicht entfernbar, sofern man die richtige Methode anwendet. Wenn man an den Zuglaschen falsch zieht, kann man sich selbst ein Bein stellen.

Die finale Wertung zur iPhone 6 Plus Reparierbarkeit steht übrigens: iFixit vergab satte 7 von 10 Punkte. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S5 konnte nur 5 von 10 Punkte abstauben. Das Fire Phone von Amazon zeigte sich aber als noch widerspenstiger und bekam nur 3 von 10 Punkten.

Fazit der iPhone-Reparatur

Auch das kleine iPhone 6 lässt sich leicht öffnen (c) iExpert

Auch das kleine iPhone 6 lässt sich leicht öffnen (c) iExpert

Sowohl das iPhone 6, als auch das iPhone 6 Plus sind merklich einfacher zu reparieren, als die Vorgängergeneration. Das wird Hobbybastler sicherlich freuen und für manchen stellt das wahrscheinlich ein weiteres Kaufargument dar.

Quellen: iFixit / iExperts

iFixit: iPhone 6 und iPhone 6 Plus lassen sich sehr gut reparieren
4 (79%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1659 Mal gelesen!