Huawei möchte anscheinend bis zum Jahresende noch mit einem innovativem Smartphone namens Honor Magic überraschen. Dabei könnte das Mobilgerät sowohl auf eine Modularität als auch auf ein vierfach gebogenes Display setzen.

Huawei Honor Magic – Neue Chance für modulare Smartphones?

Honor Magic Teaser (c) Huawei

Honor Magic Teaser (c) Huawei

So richtig in Fahrt gekommen sind per Module erweiterbare Handys bislang nicht. Project Ara wurde eingestampft und LGs Ansatz mit dem G5 entpuppte sich als Flop. Lediglich Lenovo scheint weiterhin auf die Erweiterbarkeit seines Moto Z zu setzen.

Nun will wohl auch Huawei einen modularen Aufbau ausprobieren, wenn man den jüngsten Gerüchten um das Honor Magic Glauben schenken mag. Dabei soll der chinesische Konzern das Smartphone an sich von Haus aus auf das Wesentliche reduzieren.

Diverse Elemente wie Sensoren und auch die Kameras sollen nicht direkt verbaut sein, sondern durch Zubehör integriert werden.

Huawei Honor Magic – Gleich vierfach gebogenes Display

Der ungewöhnliche Ansatz bei den Modulen ist Huawei allerdings nicht genug Innovation, denn der Bildschirm soll gleich vierfach geschwungen sein. Zusätzlich zu den seitlichen Kanten beim Galaxy S7 Edge könnten auch die Ober- und Unterseite gewölbt sein.

Somit würde das Magic einen wirklich randlosen Bildschirm ermöglichen.

Wann kommt das Honor Magic?

Der von Huawei demonstrierte Teaser verweist auf eine Vorstellung am 16. Dezember. Dann soll das futuristische Smartphone demonstriert werden. Ob das Handy jedoch tatsächlich auf den Markt kommt, ist noch nicht gewiss.

Es könnte auch sein, dass das Unternehmen lediglich anhand eines Prototypen aufzeigen möchte, was der heutige Stand der Technik ermöglicht. Wir werden zeitnah über die Enthüllung berichten.

Quelle: AndroidAuthority

Dieser Artikel wurde schon 1868 Mal gelesen!