Der nächste Seitenhieb in Richtung Apple kommt von LG. Auf der US-amerikanischen Produktseite bewirbt der Hersteller das 2K-Display des eigenen Flaggschiffes und stichelt gegen die iPhone 6-Bildschirme.

Apples iPhone 6 Plus wegen Full-HD im Nachteil?

Der Darstellungsvergleich von iPhone 6 und G4  (c) LG

Der Darstellungsvergleich von iPhone 6 und G4 (c) LG

Der Fokus liegt beim LG G4 ganz klar auf den Kameras, wie man der Präsentation entnehmen konnte. Beim Display wagte man keinen Auflösungssprung, doch die 2K-Pixeldichte übertrifft die Schärfe des iPhone 6 Plus ohnehin um ein Vielfaches.

LG zeigt einen Vergleich beider Auflösungen und stellt auch die besagten Smartphones auf der Webseite gegenüber. Doch zumindest bei den dort gezeigten Bildschirminhalten ist kein Unterschied zu erkennen, auch wenn das technisch anders sein mag.

Sowohl das Apple iPhone 6 Plus als auch das LG G4 haben 5,5 Zoll. Somit hat LG zwar beim reinen Nennwert dank 2K die Nase vorne, doch in der Praxis nutzt dies kaum etwas. Full-HD ist unserer Meinung nach immer noch ausreichend.

LG vergleicht auch das normale iPhone 6

Während man den oben genannten Vergleich wenigstens noch nachvollziehen kann, ist eine Gegenüberstellung mit dem iPhone 6 weit hergeholt. Das iPhone 6 bietet hat zwar nur 1.334 x 750 Pixel, diese müssen sich jedoch auch nur auf einem 4,7 Zoll großes Display verteilen.

Somit kommt man auf 326 ppi, was immer noch scharf genug ist. Das LG G4 ist mit 527 ppi zwar klar schärfer, man wird im Alltag aber schon hier kaum einen Unterschied bemerken. Beim iPhone 6 Plus wird wohl sogar eine Lupe benötigt, um einen wesentlichen Vorteil feststellen zu können.

Zwar ist der öffentliche Vergleich mit Apple eine mutige Idee, doch als allzu aussagekräftig bewerten wir diese Demonstration nicht.

Quelle: Appdated.de

G4: LG prahlt mit Display-Überlegenheit gegenüber dem iPhone 6
4 (79%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1659 Mal gelesen!