Microsofts kommende Highend-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL haben sich auf Fotos gezeigt. Das Design ist zwar noch nicht final, allerdings werden die Geräte dank Continuum als PC-Ersatz herhalten können.

Lumia 950 und Lumia 950 XL – Computer für die Hosentasche

Sieht schick aus: Windows 10 auf dem Lumia 950 (c) WPXAP Forum

Sieht schick aus: Windows 10 auf dem Lumia 950 (c) WPXAP Forum

Das wohl spannendste Feature des neuen Windows 10 mobile wird Continuum. Dieser Modus ermöglicht es, einem entsprechend schnellen Mobilgerät bei Anschluss eines externen Monitors eine PC-Desktop-Umgebung darzustellen.

Die neuen Lumias werden diese Funktion haben, wie man einem Foto entnehmen kann. Die gezeigte Firmware des Microsoft-Smartphones stammt von Ende Juli und ist somit sehr aktuell. Auf Metall und Glas verzichtet der Hersteller abermals, Polycarbonat soll es erneut richten.

Erneut nur Plastik (c) WPXAP Forum

Erneut nur Plastik (c) WPXAP Forum

Die Samples wurden von Microsoft speziell gekennzeichnet, unter anderem mit unterschiedlicher Groß- und Kleinschreibung des Schriftzugs. Dadurch werden Urheber von Leaks schneller entlarvt.

Technische Daten lassen aufhorchen

Details zum Betriebssystem (c) WPXAP Forum

Details zum Betriebssystem (c) WPXAP Forum

Erneut werden die Spezifikationen genannt, welche wir zuvor schon größtenteils gesichtet haben. Das Microsoft Lumia 950 kommt mit 5,2 Zoll großem 2K-Display daher, wird von einem Snapdragon 808 angetrieben und hat 3 GB RAM nebst 32 GB erweiterbarem Speicher.

Die Kamera-Sektion gibt 20 Megapixel hinten und 5 Megapixel vorne her – ebenfalls an der Front zeigt sich ein Infrarot-Iris -Scanner. Dieser kommt unter anderem bei Windows Hello zum Einsatz. USB Type-C, ein 3.000 mAh umfassender Akku und drahtloses Aufladen über Qi runden das Paket ab.

USB Type-C ist gut erkennbar (c) WPXAP Forum

USB Type-C ist gut erkennbar (c) WPXAP Forum

Das Microsoft Lumia 950 XL wird ähnlich ausgestattet sein, jedoch über einen 5,7 Zoll großen Bildschirm und einen Snapdragon 810 verfügen.

Sicherlich rüstet sich Microsoft mit den beiden Smartphones ebenfalls für die nahende IFA. Es bleibt abzuwarten, ob das Unternehmen Samsung und Sony Paroli bieten kann.

Quelle: Caschys Blog

Dieser Artikel wurde schon 1202 Mal gelesen!