Das Asus Zenfone 6 ist ab sofort in Deutschland – zuerst bei Base – verfügbar. Das Riesen-Smartphone, oder besser Phablet, zeichnet sich durch seinen Intel-Atom-Chipsatz und ein 6 Zoll großes Display aus.

Intel Inside – das gibt es bei Smartphones leider nur selten. Das Asus Zenfone 6 hat aber mit dem Atom Z2580 tatsächlich einen Chipsatz vom Prozessor-Marktführer. Dieser besitzt zwei Kerne und taktet mit 2 Gigahertz. Zunächst mögen einen die im Vergleich zur Konkurrenz niedrige Taktrate und wenigen Kerne abschrecken, doch Intel weiß, wie man Prozessoren baut.

Somit braucht man sich über die Leistung keine Sorgen zu machen. Zur Unterstützung bekommt die CPU dann auch 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Display ist das weitere Highlight des Asus Zenfone 6. Dieses misst 6 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln.

Das Asus Zenfone 6 sieht schick aus und ist in mehreren Farben erhältlich (c) Asus

Dass eine solche Auflösung bei einem derartigen Display kein Nachteil sein muss, haben wir bereits in unserem Testbericht zum LG G Flex geschildert. Der Nutzer bekommt bei diesem Phablet 8 GB internen Speicher, die sich via microSD-Speicherkartenschacht aufrüsten lassen.

Beim Akku zeigt sich Asus sehr spendabel und hat das Zenfone 6 mit einem 3.230 mAh großen Energiespender ausgerüstet. Bei den Kameras kann man hinten auf 13 Megapixel und vorne auf 2 Megapixel zurückgreifen. Die Schnittstellen bestehen aus GPS, WLAN, Bluetooth, HSPA+ und Micro-USB – auf LTE hat Asus leider verzichtet.

Preis, Verfügbarkeit und Fazit zum Asus Zenfone 6

Das Asus Zenfone 6 kann man ab sofort für 249 Euro zunächst exklusiv beim Netzbetreiber E-Plus (Base) hier erwerben. Beim Design hebt sich das Phablet positiv aus der Masse hervor und bietet eine erfrischend unverbrauchte Optik.

Wenn man also ein günstiges Mittelklasse-Phablet sucht, mit dem man dank großem Bildschirm auch sehr gut eBooks lesen kann, sollte man zugreifen.

Asus Zenfone bei Base

Quelle: areamobile

Asus Zenfone 6: Intel-Phablet ist ab sofort in Deutschland verfügbar
3.8 (75.45%) 22 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1429 Mal gelesen!