Android 6.0 Marshmallow wurde bereits von Google enthüllt, doch wann kommen die ersten Updates? Die Pläne der einzelnen Hersteller wie Samsung, Sony und LG, wurden teils publik.

Trotz Nexus nicht auf der sicheren Seite

Das Marshmallow-Logo (c) Pocket-Lint.com

Das Marshmallow-Logo (c) Pocket-Lint.com

Auch Googles eigens vermarktete Smartphone-Linie hat eine Altersgrenze, ab der Updates eingespart werden. Am 5. Oktober werden sowohl das Nexus 5 als auch das Nexus 6 Android 6.0 erhalten, das Nexus 4 und das Nexus 10 gehen aber leider leer aus.

An der Hardware liegt das freilich nicht, die Gründe sind womöglich rein wirtschaftlicher Natur.

Sony zeigt sich großzügig beim Marshmallow-Update

Eine Roadmap zu Sonys-Plänen ist durchgesickert, die, falls sie stimmen sollte, durchaus vorbildlich ist. Außer den neuen Modellen Xperia Z5, Z5 Compact und Z5 Premium, werden auch das Xperia Z3, Z3 Compact und Z3 Tablet Compact gelistet.

Ungewöhnlich ist der Support der älteren Xperia Z2- und Z1-Reihe und sogar das erste Xperia Z wird aufgeführt. Abgesehen davon soll Sony auch die Smartphones Xperia E3, Xperia E4, Xperia T2 Ultra, Xperia T3, Xperia M2, Xperia M2 Aqua, Xperia M5, Xperia C4 und Xperia C5 Ultra updaten.

Samsung-Update-Liste: Da fehlt doch was?

Der Blog Slashgear soll offiziell bestätigte Informationen zu den Samsung-Geräten erhalten haben, die auf Android 6.0 gehievt werden. Galaxy Note 4, Galaxy Note 5, Galaxy S6, S6 Edge, S6 Edge Plus, S6 Duos, Galaxy Tab A und Note Edge werden genannt.

Ungewöhnlich in dieser Liste ist das Galaxy Alpha – denn dieses hat bisher noch nicht einmal Android 5.0 erhalten. Seltsamerweise fehlen sowohl das Galaxy S4 als auch das Galaxy S5.

Motorola, LG, Huawei und HTC

Die Lenovo-Tochter Motorola ist immer schnell im Verteilen von Updates. Zwar gibt es noch nichts Offizielles, dennoch kann man davon ausgehen, dass die aktuellen und letztjährigen Modelle der Reihen Moto X, Moto G und Moto E Marshmallow naschen dürfen.

Auch bei LG hüllt man sich bislang bezüglich Android 6.0 in Schweigen, doch das G3, das G4 und das G Flex 2 dürfen mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Update erhalten. Huawei warf noch sein P8 als Kandidat in die Waagschale, weitere Geräte nannte der Hersteller allerdings nicht.

Bei HTC stehen das One M8, das One M9 und das One M9 Plus auf der Marshmallow-Warteliste.

Quelle: Androidpit

Dieser Artikel wurde schon 1976 Mal gelesen!