Amazon-Boss Jeff Bezos hat soeben wie erwartet das neue Amazon Smartphone vorgestellt. Einzige große Überraschung: Das Handy heißt nicht Kindle Phone, sondern Fire Phone. Das wichtigste Feature ist natürlich das 3D-Interface, das über ein Head-Tracking-System namens „Dynamic Perspective“ funktioniert.

Fire Phone: eBooks per Kopfbewegung weiterblättern

Das bedeutet, dass, je nachdem, wie der Nutzer den Kopf und/oder das Smartphone neigt, Bilder (etwa 3D-Objekte oder Karten) aus einer anderen Perspektive erscheinen. Beim eBook-Lesen und im Browser kann einfach per Kopf- oder Neigebewegung vor- und zurückgeblättert werden – ähnlich wie bei Smart Scroll auf Samsung-Smartphones.

Amazon Smartphone: Fire Phone mit Produktsuchfeature Firefly

Amazon Smartphone: Fire Phone mit Produktsuchfeature Firefly

Das andere neue Feature nennt sich Firefly und soll den Nutzer möglichst oft zum Einkaufen im Amazon-Universum verführen. Firefly erkennt Bücher, Filme und Musik und öffnet diese dann im Amazon-Shop. Eine weitere Funktion für die Nutzerfreundlichkeit: Der vom Kindle Fire Tablet bekannte Service-Dienst Mayday wird auch auf dem Fire Phone funktionieren.

Helles 4,7-Zoll-Display

Ansonsten gibt es vorerst nicht viel zu berichten, was nicht schon vorher durch zahlreiche Leaks bekannt geworden war: Das Fire Phone kommt mit einem „sehr hellen“ 4,7-Zoll-Display (1.280 x 720 Pixel) aus Gorilla Glass, einer 13-Megapixel-Kamera hinten und einer 2,1-Megapixel-Kamera vorn, 32 oder 64 GB Speicher und einem Quad-Core-Prozessor (2,2 GHz) sowie 2 GB RAM.

Amazons Jeff Bezos stellt das Fire Phone vor:
https://www.youtube.com/watch?v=w95kwXy_MOY

Ob und wann es das Fire Phone in Deutschland zu kaufen gibt, ist noch nicht klar. Vorerst wird das Amazon Smartphone ab 25. Juli 2014 in den USA bei AT&T für 199 Dollar (32 GB) oder 299 Dollar (64 GB) – inklusive 2-Jahresvertrag – zu haben sein. Ohne Vertrag kostet das Fire Phone 649 Dollar.

Bilder: Amazon

Dieser Artikel wurde schon 4852 Mal gelesen!