Amazon-Werbung ist meist recht amüsant – nicht dass die Werbevideos besonders gut oder besonders informativ wären. Aber die Art, wie die direkte Konkurrenz auf die Schippe genommen wird, ist schon immer einen Blick wert. Im neuesten Werbespot für den neuen Kindle Paperwhite gerät einmal mehr das iPad in die Schusslinie.

Amazon-Werbespot: Kindle Paperwhite vs. iPad

Ausgangspunkt: In einer Fußgängerzone steht eine gemütliche Couch, auf der angeblich normal vorbeischlendernde US-Amerikaner Platz nehmen („echte Leute, versteckte Kamera“) und den neuen Amazon-eReader Kindle Paperwhite testen dürfen. Dabei plaudern sie darüber, dass sie normalerweise auf anderen mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets lesen und wie toll sich im Vergleich dazu der Kindle Paperwhite liest. Für eReader-Fans keine neue Nachricht: dank beleuchtetem E-Ink-Display ist das eBook-Lesen im Freien und selbst bei direktem Sonnenlicht ein Vergnügen, während Tablet-Displays eher zum Spiegeln neigen. Natürlich entkommt keinem ein Hinweis darauf, dass man mit einem Tablet sehr viel mehr anfangen kann (Videos, Games, Surfen) als mit einem eReader.

Werbung: Kindle Paperwhite vs. iPad im Vergleich (c) Amazon

Werbung: Kindle Paperwhite vs. iPad im Vergleich (c) Amazon

Auch einen direkten Seitenhieb auf Apples iPad lässt sich Amazon nicht nehmen. In einer Szene hält eine – echte? – Testerin von der Straße den Kindle Paperwhite neben ein iPad. Während man auf dem Kindle Paperwhite die Buchstaben deutlich erkennen kann, ist auf dem iPad nichts zu erkennen. Dabei ist das Tablet nicht ausgeschaltet, sondern an, worauf wir in einer Einblendung hingewiesen werden („Yes, the iPad is on.“).

Werbespot: Kindle Paperwhite – You’ve Got To Read It To Believe It

via WomanCitizen

Werbevideo für neuen Kindle Paperwhite: Frontalangriff auf iPad und Tablet-Konkurrenz
4.5 (90%) 2 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1701 Mal gelesen!