Schlechte Nachrichten für die eReader-Branche, insbesondere, was die Zukunftsaussichten angeht: Einer Umfrage von Piper Jaffray unter US-Teenagern zufolge besitzen zwar 11 Prozent von ihnen derzeit einen eReader bzw. leben in einem Haushalt, der über ein digitales Lesegerät verfügt, allerdings wollen sich nur 6 Prozent der Befragten in den nächsten 6 Monaten einen eReader zulegen.

Tablets beliebter als eReader

Ganz anders – nämlich sehr viel positiver – stellt sich die Situation für Tablets wie das iPad dar. Derweil haben bereits 22 Prozent der US-Teenager – bzw. ihre Eltern oder Geschwister – ein Tablet. Das sind schon einmal doppelt soviele wie im eReader-Bereich. Allerdings wollen satte 20 Prozent im nächsten halben Jahr ein Tablet kaufen, das mehr als dreimal soviele wie eReader-Käufer.

(c) Apple.com

 

Launch des iPad 2

Was sagt uns das? Nicht nur, dass Tablets bei den Jugendlichen in den USA schon jetzt beliebter sind als eReader. In den kommenden Monaten steigert sich das Tablet-Fieber noch – was aber wahrscheinlich mit dem Launch des iPad 2 zu tun haben dürfte. Noch beliebter als Tablets und eReader ist bei den jungen Leuten übrigens das iPhone. Gleich 37 Prozent wollen hier schon bald zuschlagen.

via Fortune

US-Teenager: Schlechte Aussichten für eReader
3.8 (76.47%) 17 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2455 Mal gelesen!