Der Kindle Paperwhite erfreut sich offenbar eines reißenden Absatzes. Der offizielle Verkaufsstart für den neuen beleuchteten Amazon-eReader ist für den 22. November vorgesehen. Wer allerdings jetzt einen Kindle Paperwhite bei Amazon bestellen will, muss damit rechnen, dass der eReader nicht mehr vor Weihnachten geliefert wird. Beim Kindle Paperwhite 3G heißt es derzeit: „Voraussichtliches Versanddatum in der Woche ab dem 31. Dezember“, die WLAN-Version des Kindle Paperwhite wird – Stand heute – in der Woche ab 17. Dezember auf die Reise zu den Käufern geschickt. Noch immer gilt: Maximal zwei Geräte pro Kunde.

Kindle Paperwhite bei Amazon bestellen

Kindle Paperwhite: Nicht nur in Deutschland mit Lieferproblemen (c) Amazon

 

Kindle Paperwhite: Lieferung hat Priorität

Um die Lieferengpässe auszugleichen, hat sich Amazon jetzt offenbar entschieden, die Produktion des Vorgängers Kindle Touch vorübergehend zu stoppen und sich voll auf den Kindle Paperwhite zu konzentrieren, wie GMX schreibt. Auch der Kindle DX, der ohnehin vor dem Aus stehen soll, wird aktuell nicht mehr gefertigt, so die Gerüchte. Beide Geräte sind jedenfalls aktuell nicht lieferbar. Amazon empfiehlt stattdessen den Kauf des Kindle Paperwhite. Branchenexperten halten es sogar für möglich, dass die Produktion von Kindle Touch und DX gar nicht mehr hochgefahren wird, selbst wenn die Lieferengpässe beim Paperwhite ausgeglichen sind. So soll der Kindle Paperwhite als neuer Standard etabliert werden. Aber wie gesagt, noch ist nichts dergleichen bestätigt, das Ganze sind Überlegungen von Außenstehenden – zumindest bislang. Was meint ihr? Sollten Kindle Touch und DX weiter erhältlich sein?

Lieferengpässe bei Kindle Paperwhite: Kindle-Touch-Produktion gestoppt
3 (60%) 3 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3383 Mal gelesen!