Erst Anfang der Woche wurden erste Informationen und Fotos über einen 13,3 Zoll großen eReader mit flexiblem E-Ink-Screen von Sony bekannt, nun wurde in Japan der erste Prototyp gesichtet. Die Kollegen von DigInfo.tv hatten im Rahmen einer Bildungs- und IT-Messe die Möglichkeit, den A4-großen eReader in die Hand zu nehmen. Ihr Urteil: „Leicht, haltbar und reaktionsschnell“. Im Video unten könnt ihr das erste Hands-on anschauen.

Sony 13,3-Zoll-eReader Display: Flexibel und haltbar

Der Riesen-eReader soll noch in diesem Jahr in die Massenproduktion gehen. Das Gerät ist das erste, das den neuen E-Ink-Screen Mobius verwendet, der gemeinsam von E-Ink und Sony entwickelt wurde. Dass der 13,3-Zoll-eReader so leicht ist (358 Gramm) liegt auch an der Verwendung dieses neuen Displays, bei dem statt TFT-Glas-Panels Plastik zum Einsatz kam, was den Bildschirm nicht nur flexibel, sondern auch haltbarer machen soll. Das Display selbst wiegt nach Angaben von Sony nur 60 Gramm.

Das Touch-Display (Auflösung: 1.600 x 1.200 Pixel) kann mit einem Stylus bedient werden. Auch die PDF-Nutzung (Markieren, Unterstreichen, Schreiben) soll leichter möglich sein als an einem Tablet. Somit wird der eReader wohl vor allem für den Bildungsbereich (Schule, Universität) ausgelegt sein. Zum Preis selbst wurde noch nichts bekannt gegeben. Auch die Verfügbarkeit außerhalb Japans steht noch in den Sternen. Getestet werden soll der Riesen-eReader-Prototyp in den kommenden Monaten vorerst an drei japanischen Universitäten.

„Leicht, haltbar, reaktionsschnell“: Sonys 13,3-Zoll-eReader im ersten Hands-on [Video]
4.9 (97.14%) 7 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3148 Mal gelesen!