Wenn ihr den Muttertag nicht ohnehin als Konsumfest boykottiert, dann solltet ihr jetzt aufpassen. Denn ich habe die ultimative Idee zum Muttertag für euch – einen E-Reader. Natürlich werden die meisten armen Mütter auch in diesem Jahr wieder Blumen von ihren lieben Kindern geschenkt bekommen. Schön, aber auch vergänglich. Vielleicht gleich noch eine Pralinenpackung dazu? Schon wieder!

Und so sieht die Werbung auf dem Kindle aus (c) Amazon.com

 

40 Euro für Muttertagsgeschenke

Dabei lassen sich die Söhne, Töchter, Schwiegersöhne, Schwiegertöchter, Enkel und Enkelinnen eigentlich nicht lumpen, wenn es um die Dame des Hauses geht. Laut einer Umfrage im Auftrag der Wiener Wirtschaftskammer will jeder Wiener im Durchschnitt 40 Euro springen lassen. Und das für etwas, was vielleicht ein paar Tage hält. Freilich gibt es auch immer noch einige, die ihren Müttern ein Buch zum Ehrentag schenken (8 Prozent der Wiener). Aber auch das ist ja nach ein paar Tagen ausgelesen und landet bestenfalls als Staubfänger im Bücherregal.

E-Reader: Geld und Platz gespart

Deshalb mein Tipp für euch: Kauft euren Müttern oder Schwiegermüttern doch einfach einen E-Reader, am besten einen Kindle. Denn damit schenkt ihr etwas, das euren Liebsten noch über Jahre hinweg Freude bringt. Fürs Erste könnt ihr der Glücklichen im neuen deutschen Kindle Shop ein paar kostenlose Klassiker zur Eingewöhnung aufspielen. Später gibt es an jedem Geburtstag oder zu Weihnachten einfach ein schönes neues E-Book. Ihr spart Geld und eure Mutter Platz im Bücherregal. Das wär’s doch, oder?

Kindle 3G bei Amazon

[Quelle: Kurier]

Kindle zum Muttertag – Warum nicht ein E-Reader als Geschenk?
3.8 (76.67%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1340 Mal gelesen!