Wenn ihr stolze/r Neu-Besitzer/in eines Kindle Paperwhite seid und schon die ersten Schritte im Amazon-Universum unternommen habt, euch nachts über die integrierte Beleuchtung und tagsüber über das tolle Leseergebnis gefreut habt, dann habe ich noch ein paar Tipps, wie ihr euer Kindle-Paperwhite-Erlebnis noch erweitern könnt – mit diesen eBook-Apps, Programmen und Download-Seiten nämlich. Einige davon sind durchaus verzichtbar, andere dürfen nicht fehlen, wenn es ums eBook-Lesen am Kindle Paperwhite geht.

Programme & Downloads für Kindle Paperwhite

Calibre

Zu den unverzichtbaren Programmen für das eBook-Lesen am Kindle Paperwhite und an allen anderen eReadern gehört sicherlich der kostenlose eBook-Converter Calibre. Mit dem Programm könnt ihr eure eBook-Bibliothek verwalten. Zu den ganz großen Vorteilen von Calibre gehört aber, dass ihr damit ePub-eBooks ins Kindle MOBI-Format umwandeln und am Kindle eReader lesen könnt. Für mit DRM-Kopierschutz belegte ePub-eBooks gibt es allerdings keine legale Möglichkeit, um sie am Kindle Paperwhite lesen zu können.

Send To Kindle

Mit Amazons Send-to-Kindle-Funktion ist es möglich, Dateien vom PC oder Artikel aus dem Internet bequem an euren Kindle Paperwhite eReader zu schicken. Das Programm gibt es nämlich entweder für PC und Mac, für Google Chrome und Firefox sowie für Android- und iOS-Geräte. Mithilfe von Calibre und Send To Kindle könnt ihr z. B. PDF-Dateien für den Kindle Paperwhite optimieren, indem ihr das PDF ins Mobi-Format umwandelt und dann per Send To Kindle an euren eReader schickt. Hat bei mir im Test zumindest bessere Ergebnisse gebracht als die hauseigene PDF-Reflow-Funktion über das Schicken der PDF-Datei per E-Mail.

Neuer Kindle Paperwhite - Mit Apps und Co bestücken

Neuer Kindle Paperwhite – Mit Apps und Co bestücken

 

Readlists

Mithilfe des Programms Readlists könnt ihr euch beim Surfen durch das Web eine Artikelsammlung zusammenstellen und diese dann gesammelt als ePub-eBook herunterladen oder via E-Mail an euren eReader schicken. Dazu müsst ihr in euren Kindle-Mail-Einstellungen eure eigene Adresse herausfinden und die von Readlists als vertrauenswürdig bestätigen. Die Readlists finde ich persönlich nicht ganz so wichtig, da es auf dem Kindle Paperwhite selbst einen ziemlich leistungsstarken Browser mit Artikel-Anzeige-Funktion gibt. Wenn ihr aber viel im Web surft und später – etwa auf Reisen – die gesammelten Artikel noch einmal nachlesen wollt, könnte Readlists praktisch sein.

Kostenlose Kindle Apps

Für alle, die neben dem Kindle Paperwhite noch ein Smartphone oder Tablet besitzen, eigentlich ein Muss: Die kostenlosen Kindle Apps von Amazon. Die gibt’s für PC/Mac, Browser, Android- und iOS-Smartphones und -Tablets und auch für Windows- und BlackBerry-Geräte. Die Apps sind deshalb unverzichtbar, weil sie – einmal eingerichtet – eure eBooks synchronisieren, damit ihr nahtlos zwischen eReader, Tablet und Smartphone wechseln könnt und euer aktuell gelesenes eBook genau an der richtigen Stelle aufgeschlagen wird.

eBooks kostenlos downloaden

Wenn ihr eBooks kostenlos downloaden und sie dann auf eurem Kindle Paperwhite lesen wollt, dann gibt es mehrere passende Seiten im Internet. Zum einen natürlich die Gratis-Abteilung des Amazon Kindle-Shops sowie die kostenlosen eBook-Angebote der anderen eBook-Händler, die zwar ePub-eBooks anbieten, diese könnt ihr aber mit Calibre ins Kindle-Format umwandeln. Darüber hinaus gibt es Web-Initiativen wie das Project Gutenberg und Communities wie BookRix, die kostenlose eBooks zum Download anbieten. Auch in Bibliotheken könnt ihr euer Glück versuchen.

Wenn ihr einfach nur auf der Suche nach schönen eBooks seid, die ihr auf eurem Kindle Paperwhite lesen wollt, dann schaut doch mal im Kindle eBook Shop von eBook-Fieber vorbei.

Wenn ihr weitere Tipps für Apps, Programme und Download-Seiten habt, die in dieser Aufzählung nicht fehlen dürfen, dann bitte ab damit in die Kommentare!

Inspiriert von Chip Online

Kindle Paperwhite gekauft – Diese eBook-Apps, Programme und Download-Seiten braucht ihr
4.2 (84.17%) 24 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 36956 Mal gelesen!