Endlich, endlich, endlich! Sony hat seinen eBook-Shop, den Reader Store, nun auch für deutsche User geöffnet. Damit ist einer der – in meinen Augen – wenigen Nachteile der Sony eReader gegenüber dem Kindle-eReader-Universum, den ich in meinem Sony eReader PRS-T2 Test noch kritisieren musste, passé. Wenn ihr einen Sony eReader PRS-T1 oder PRS-T2 habt, könnt ihr euch die eBooks nun bequem via WLAN direkt auf den eReader laden. Besitzer der Reader Pocket Edition, Reader Touch Edition oder anderer Reader-Modelle kommen über PC oder Notebook auf die Website des Sony Reader Stores und können ihre eBooks mit der kostenlosen Software Reader for PC/Mac verwalten.

eBook-Shop: Sony Reader Store am eReader PRS-T2

eBook-Shop: Sony Reader Store am eReader PRS-T2

 

DRM-freie eBooks in Sonys eBook-Shop

„Wir freuen uns sehr, den deutschen Reader™ Store zu eröffnen. Es ist uns besonders wichtig, die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen, indem wir ihnen mit unseren Reader™ Modellen direkten Zugriff auf die Bücher anbieten, die sie lesen möchten“, kommentiert Tad Kitsukawa, Managing Director Sony Digital Reading Services. Laut Sony sind im eBook-Shop „mehrere hunderttausend Titel im ePub-Format erhältlich“. Darunter sind auch Tausende DRM-freie eBooks, heißt es bei Sony bzw. mit einem Wasserzeichen versehene digitale Bücher. Das Angebot umfasst eBooks in acht verschiedenen Sprachen, einschließlich zahlreicher Bestseller aus den USA, Großbritannien, Italien und Spanien.

Sony Reader Store im Test

Ich habe den neuen Sony Reader Store am Sony PRS-T2 gleich mal einem kurzen Test unterzogen. Zuerst wird ein kleines Update (Version 1.0.04.11081) installiert, das unter anderem eine Verbesserung der Anmeldung im Sony eBook-Shop bringen soll. Nach der Aktualisierung reicht ein Fingertipp auf das „Reader Store“-Symbol landet man nach einem kurzen Ladevorgang direkt im Reader Store. Dieser präsentiert sich auf den ersten Blick übersichtlich und aufgeräumt. Neben drei Covern von Empfehlungen lassen sich Genres durchstöbern oder der Store durchsuchen. Zudem werden insgesamt 8 Buttons angezeigt, z.B. „eBooks für 99 Cent“. Navigieren lässt sich sowohl per Touchscreen als auch mit den physischen Tasten. Die Anmeldung funktioniert problemlos, bezahlen lässt sich allerdings nur per Kreditkarte oder ELV (Elektronisches Lastschriftverfahren). Natürlich könnt ihr die eBooks auch am PC/Mac kaufen und dann auf euren eReader laden, wenn euch das lieber ist.

eBook-Shop: Sony eröffnet deutschen Reader Store
4.1 (82%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 8877 Mal gelesen!