Eine perfekte Symbiose aus Outdoor-Tablet und eReader scheint der Hersteller Squigle mit Earl anzupeilen. Es ist schon eine Weile her, genauer gesagt im Mai 2013, dass wir das letzte Mal vom Earl berichteten – nun gibt es Neuigkeiten. Das per Crowdfunding finanzierte Projekt weist einige innovative Eigenschaften auf. So besitzt es eine äußerst robuste Hülle nach dem IP68-Standard, was einen immens guten Schutz bei Stürzen bedeutet und das Tablet auch wasserdicht macht. Zumindest Tauchgänge bis zu 2 Metern Tiefe für eine Stunde oder aber einen Fall des Gerätes aus 2 Metern Höhe soll das Earl unbeschadet überstehen.

Squigle Earl: Designänderung und finale Spezifikationen

Ursprünglich sollte das Tablet mit einem Standmechanismus ausgeliefert werden, der sogar über ein Solarmodul verfügte. Doch diese Methode entpuppte sich als instabil, also wanderten die Solarzellen auf die Rückseite des Earls. Beim Display gibt es eine weitere Änderung, denn das 6 Zoll große E-Ink-Display aus dem Hause LG musste einem Gegenstück von Mobius, ebenfalls mit derselben Technik, weichen. Die Auflösung liegt bei 1.024 x 758 Pixel. Die technischen Spezifikationen des Earl-Tablets lesen sich durchaus interessant. So wird das Gerät von Android 4.4 KitKat angetrieben und verfügt über einen 1 Gigahertz taktenden Dual-Core-Prozessor nebst 1 GB RAM.

Das Squigle Earl-Tablet in voller Pracht (c) Squigle

Das Squigle Earl-Tablet in voller Pracht (c) Squigle

Der interne Speicher umfasst 16 GB und lässt sich per microSD-Karte erweitern. Squigle geizte beim Earl nicht an Sensoren, man kann auf einen Barometer, ein Thermometer, einen Hygometer, ein Gyroskop und einen Beschleunigungssensor zurückgreifen. Damit deckt das Tablet die wichtigsten Messmethoden ab. Mit der Außenwelt in Verbindung tritt das Earl per WLAN, Bluetooth, GPS, NFC und einem Multifrequenz-Radio. Der Touchscreen kann übrigens auch mit Handschuhen bedient werden. Ihr seht also; mit dem Earl-Tablet bekommt ihr einen Outdoor-Allrounder, der jeder Witterung trotzt und auch vor einem kleinen Sturz bei Klettereinlagen oder einem kurzen Tauchgang nicht zurückschreckt.

Preis und Verfügbarkeit des Outdoor-Tablets Earl

Im Mai soll das Gerät in die Produktion gehen. Eine Verfügbarkeit im Einzelhandel ist noch nicht bekannt, der Preis soll bei 300 Dollar liegen. Das Crowdfunding ist zudem mehr als geglückt, denn satte 259 Prozent der benötigten Summe von 250.000 Dollar wurden per Spenden realisiert. Schreibt uns eure Meinung zum unverwüstlichen eReader-/Tablet-Hybriden in die Kommentare.

Quelle: The Digital Reader

Earl – Outdoor-Tablet mit E-Ink-Display in neuem Gewand
4.1 (81.11%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2761 Mal gelesen!