Das Jahr 2011 wurde geprägt durch einen gescheiterten Boom – 3D-Smartphones. Das Jahr 2012 hatte einen ähnlich abflachenden Hype zu bieten, nämlich die Idee eines Beamer-Handys. Im Juni vor zwei Jahren realisierte Samsung dieses Vorhaben mit dem Galaxy Beam. Das Projekt scheiterte aber und ein Nachfolger schien nicht in Sicht. Doch vor wenigen Tagen tauchte unverhofft ein Foto des nächsten Projektor-Smartphones, wir nennen es im folgenden Samsung Galaxy Beam 2, auf. Das Gerät wurde in voller Pracht samt einigen technischen Spezifikationen von der chinesischen Zulassungsbehörde TEENA enthüllt.

Samsung Galaxy Beam und der Nachfolger im Vergleich

Das neue Samsung Galaxy Beam in voller Pracht (c) TEENA

Das neue Samsung Galaxy Beam in voller Pracht (c) TEENA

Das erste Galaxy Beam war schon kein Highend-Gerät. Ein 4 Zoll-Display mit 800 x 480 Pixeln, ein 768 MB umfassender Arbeitsspeicher und ein 1 Gigahertz Dual-Core-Prozesor stellten schon anno 2012 nicht die Speerspitze der Smartphone-Welt dar. Das Samsung Galaxy Beam 2 ist knapp zwei Jahre später nur ein marginales Upgrade. Das Modell hört auf die Bezeichnung G3858 und wuchs in Breite und Höhe mächtig. Dies ist dem 4,66 Zoll großen Display geschuldet, welches aber immer noch mit 800 x 480 Pixel auflöst. Dazu gibt’s einen Quad-Core-Chipsatz mit 4 mal 1,2 Gigahertz und an Arbeitsspeicher verbaute Samsung 1 GB RAM.

Angetrieben wird das Galaxy Beam 2 von Android 4.2.2 Jelly Bean. Abgespeckt hat das Projektor-Handy aber trotzdem. War das erste Gerät dieser Art noch 12,5 Millimeter dick, so konnte man beim Nachfolger wenigstens auf 11,6 Millimeter runtergehen. Wer nun anhand des Fotos von einem Metallgehäuse träumt, dem sei gesagt, dass Samsung hier wohl lediglich ein Plastikgehäuse verbaute, welches mit einer an Metall angelehnten Optik daher kommt.

Samsung Galaxy Beam 2: Verfügbarkeit

Ob das Gerät außerhalb Chinas erscheint, ist derzeit nicht bekannt. Ebenso wenig wie die Daten des wichtigsten Hardwareteils, dem Beamer. Da Qualcomm aber jüngst einen Chipsatz mit möglicher Projektor-Anbindung vorstellte, welcher eine HD-Auflösung unterstützt, könnte dieser hier zum Einsatz kommen. Mit diesem Gerät und dem Samsung Galaxy S5 Zoom haben die Südkoreaner für 2014 innovative Smartphones in der Pipeline.

Schreibt uns, ob ihr ein Galaxy Beam 2 kaufen würdet.

Quelle: engadget

Samsung Galaxy Beam Nachfolger taucht bei chinesischer Zulassungsbehörde TEENA auf
4 (80%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1289 Mal gelesen!