Inspiriert von eine Community-Wahl von lifehacker.com, bei dem die 5 besten eBook-Shops in den USA gekürt wurden, will ich euch einmal meine Top 5 der besten eBook-Shops in Deutschland präsentieren. Wie gesagt, eine ganz subjektive Auswahl, die ihr gern mit euren Erfahrungen in den Kommentaren noch ergänzen könnt. Widerspruch ist natürlich auch erlaubt.

1. Amazon Kindle-Shop

Nicht nur weil ich selbst stolzer Besitzer eines Kindle 3 bin, gefällt mir der Amazon Kindle eBook-Shop (eBook-Bestseller bei Amazon) am besten. Bei Amazon habe ich auch schon gut und gerne eingekauft, als ich noch gedruckte Bücher bevorzugt habe. Am Kindle eBook-Shop gefällt mir, dass die eBooks – nach der Anmeldung – mit einem Klick auf meinem Kindle landen. Außerdem ist es cool, dass die eBooks auch auf den verschiedenen Kindle-Apps gelesen werden können – synchronisiert, versteht sich. Nicht so cool finde ich, dass Amazons Kindle bisher das ePub-Format ignoriert, sodass ich Kindle-eBooks für andere eReader erst konvertieren muss. Umgekehrt muss ich auch eBooks im ePub-Format, die ich in anderen Shops gekauft oder gratis heruntergeladen habe, erst in ein Kindle-genehmes Format laden.

2. Kobo eBook Store

Seit seinem kürzlichen Deutschland-Start hat sich der Kobo eBook Store gleich in meine persönliche eBook-Shop-Top-5 katapultiert. Nicht nur, dass 80.000 deutsche Titel und mit 2,4 Millionen eBooks insgesamt das laut Kobo größte eBook-Angebot in Deutschland zur Verfügung stehen. Im Kobo eBook-Shop kann man jetzt nämlich auch mit PayPal zahlen. Die Kreditkarte könnt ihr also getrost stecken lassen, wenn ihr dort auf eBook-Shopping-Tour gehen wollt. Nachteil: Da Kobo seinen eReader erst im August nach Deutschland bringen will, müsst ihr zum Lesen von Kobo eBooks derweil auf eine der eReader-Apps für Tablets, Smartphones oder PCs zurückgreifen.

Kindle weiß mit Büchern (c) Amazon.com

 

3. beam eBook-Shop

Der eBook-Shop von beam hat mich überzeugt, weil er bei seinem eBook-Angebot komplett auf hartes DRM verzichtet. Die eBooks werden im PDF-, ePub- und Mobipocket-Format angeboten, können also mit eBook-Convertern wie Calibre oder Hamster für alle eReader lesefit gemacht werden. Im beam eBook-Shop gibt es Tausende deutschsprachige eBooks, außerdem stehen Hunderte kostenlose eBooks zum Download bereit. Vor dem eBook-Kauf müsst ihr euch bei beam registrieren. Kleiner Nachteil:  Bekannte Bücher großer Verlage bleiben durch den DRM-Verzicht außen vor.

4. Libreka

Bei Libreka, dem eBook-Projekt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, gibt es immerhin auch fast 80.000 eBooks, davon knapp 40.000 ohne harten Kopierschutz (DRM). Die eBooks werden im ePub- oder PDF-Format angeboten. Auch hier muss man sich allerdings vor dem eBook-Kauf registrieren. Bei Libreka findet man im Gegensatz zu beam natürlich auch die eBooks aus großen Verlagen.

5. Thalia eBook-Shop

Im Thalia eBook-Shop stehen Hunderttausende eBooks bereit, die man sich auch auf den hauseigenen eReader Oyo herunterladen kann. Neben den kostenpflichtigen eBooks gibt es auch mehrere Hundert kostenlose eBooks im ePub-Format. Auch die übrigen Bücher müssten im ePub-Format zum Download bereit stehen, denn sie sind laut Thalia für den Oyo und die Sony eReader optimiert. Anmelden ist natürlich auch hier Pflicht.

Wenn ihr auf kostenlose DRM-freie eBooks steht, kann ich euch außerdem noch den Google eBook Store und das Gutenberg Project empfehlen.

Außerdem habe ich für euch noch die Top 5 der lifehacker-User:

  • Amazon Kindle Store
  • Google eBooks
  • Project Gutenberg
  • Barnes and Nooble Nook Store
  • Kobo Books
Die 5 besten eBook-Shops in Deutschland
3.8 (76%) 5 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 30594 Mal gelesen!