Was Tesco mit seinem Hudl-Tablet vorgemacht hat, macht Carrefour jetzt mit dem Nolimbook nach – nur eben mit einem eReader. Denn die französische Supermarktkette bringt einen eigenen eReader auf den Markt – in zwei Versionen, mit und ohne Frontlight-Beleuchtung. Schon ab Montag sollen die digitalen Lesegeräte in speziellen eReading-Abteilungen in 230 Filialen und online zu kaufen sein. Kostenpunkt: 69,90 Euro für den unbeleuchteten, 99,90 Euro für den beleuchteten Nolim-eReader (Nolimbook, Nolimbook+).

Nolimbook und Nolimbook+ bei Carrefour

Die eReader sollen in Zusammenarbeit mit dem französischen eReader-Hersteller Bookeen entstanden sein und sie erinnern auch verdächtig an den Bookeen Cybook Odyssey sowie den Cybook Odyssey Frontlight, unterscheiden sich in den wesentlichen technischen aber ein wenig. So bringen Nolimbook und Nolimbook+ mit ihren 6-Zoll-E-Ink-Displays jeweils 190 Gramm auf die Waage. Die Display-Auflösung beträgt bei beiden nur 800 x 600 Pixel, da ist die moderne eReader-Flotte der Konkurrenz mit HD-Displays voran, selbst der beleuchtete Bookeen-eReader kommt mit 758 x 1.024 Pixel.

Nolimbook+ - Leucht-eReader bei Carrefour

Nolimbook+ – Leucht-eReader bei Carrefour

Die Nolimbook-eReader sind Linux-basierend, bringen 4 GB internen Speicher mit, der sich um bis zu 32 GB erweitern lässt und der Akku hält zwei Wochen bzw. neun Wochen (Nolimbook+) durch. WLAN ist natürlich auch an Bord, eBooks können auch über USB-Kabel geladen werden. Künftig sollen auch Apps für Tablets und Smartphones das nahtlose Lesen auf verschiedenen Geräten erlauben. Ein angeschlossener eBook-Store findet sich unter nolim.fr – mit 100.000 französischen eBooks, darunter 1.500 Gratis-eBooks. 100 kostenlose eBooks sind auf den Nolimbook-eReadern schon vorgeladen.

via Le Figaro

Carrefour Nolimbook+: Supermarkt bringt Leucht-eReader mit 100 Gratis-eBooks
3.8 (75%) 24 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3063 Mal gelesen!