Der chinesische Hersteller Boyue hat mit dem Shine (T63) einen neuen eReader im Köcher. Der soll mit einer hohen Pixeldichte von 300 ppi und einem ansprechenden Design punkten.

Boyue Shine (T63) zeigt sich in freier Wildbahn

So wird der Boyue Shine (T63) aussehen (c) Boyue

So wird der Boyue Shine (T63) aussehen (c) Boyue

Über die chinesische Webseite Baidu sind in der vergangenen Woche diverse Fotos des kommenden eReaders publik geworden. Besonders die flache Glasoberfläche fällt direkt auf. Augenscheinlich soll es sich bei diesem Gerät um einen direkten Konkurrenten zum Kindle Voyage handeln.

Zumindest auf der Hardwareebene soll der Shine ebenbürtig sein, bei der Software setzt man wie gehabt auf Android. Das bringt zwar eine große App-Vielfalt, manche Nutzer klagen aber bei derartigen Lesegeräten über Probleme bei der Akkulaufzeit und der Stabilität.

Zudem ist die Software, bedingt durch die Kernhardware, meist auf einem veralteten Stand.

Mögliche technische Daten des Boyue Shine (T63)

Offiziell wurde das Gerät noch nicht vom Hersteller präsentiert, ein Onlineshop listet den eReader allerdings schon. Hier kann man auch die Spezifikationen erhaschen, inwieweit diese zutreffen können wir aber nicht sagen.

So klingt das Betriebssystem Android 4.2 Jelly Bean plausibel, genauso wie der 1 Gigahertz taktende Dual-Core-Prozessor. Einen 512 MB großen Arbeitsspeicher haben ebenfalls viele eReader. Beim Display wird allerdings ein E-Ink-Pearl-Panel erwähnt, eine Carta HD-Variante scheint aber realistischer zu sein.

Die Auflösung soll bei 1.440 x 1.080 Pixel liegen. Erwähnenswert sind noch die WLAN-Schnittstelle, die Soundausgabe und 8 GB erweiterbarer Speicher.

Wann der Boyue Shine (T63) auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt, es dürfte aber in den kommenden Monaten soweit sein. Der Preis soll sich zwischen 150 US-Dollar (132 Euro) und 200 US-Dollar (176 Euro) einpendeln.

Quelle: The Digital Reader

Boyue Shine (T63): Schicker Android-eReader mit HD-Display soll Kindle Voyage Konkurrenz machen
4 (80%) 3 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3001 Mal gelesen!