Alle BeBook-Besitzer – und solche, die es werden wollen, können aufatmen, denn BeBook wird trotz der Pleite von eReader-Hersteller Endless Ideas weiterleben. Der nach eigenen Angaben größte Elektronikhändler BAS Group hat die Übernahme des bankrotten Unternehmens und damit auch der Marke BeBook bekannt gegeben – zumindest wohl die Produktion der Hardware. Von Endless Ideas selbst ist in der entsprechenden Pressemeldung jedenfalls keine Rede. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

BeBook Club S

BeBook Club S (c) Endless Ideas

 

BeBook auch in Zukunft ein großer Erfolg

Die BAS Group setzt auf ein hohes Wachstumspotenzial im eReader-Sektor – sowohl im heimischen BENELUX-Markt als auch international – und will davon profitieren. „Wir sind stolz darauf, eine so bekannte eReader-Marke wie BeBook zu unserem Produktportfolio hinzufügen zu können“, so BAS-Group-CEO Steven Bakker. Über die explosionsartigen Zuwächse im Tablet-PC-Bereich hinaus rechnet Bakker auch mit einem weiteren Wachstum im eReader-Segment. „Wir glauben, dass BeBook jetzt und auch in Zukunft ein großer Erfolg sein wird.“ Die Übernahme soll sich nicht negativ auf BeBook-Besitzer auswirken. Die Garantien und der Support sollen bestehen bleiben.

via eReaders.nl

BeBook lebt – Niederländischer Elektronikhändler BAS Group übernimmt bankrotten eReader-Hersteller Endless Ideas
4.2 (83.64%) 22 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1522 Mal gelesen!