Kobo soll an gleich zwei neuen eReadern basteln, wenn es nach Dokumenten der US-Behörde FCC geht. Demnach soll ein Gerät mit 6-Zoll-Display und eines mit 7,8 großem Display gearbeitet werden, das einem Medienbericht zufolge Kobo Aura One heißen könnte.

Kobo Aura One: Zwei neue eReader in Arbeit

Gerade hat Amazon ein Upgrade seines Einstiegs-eReaders Kindle angekündigt, da könnte auch Kobo wieder auf dem eReader-Markt aktiv werden. Gleich zwei neue Geräte soll das kanadisch-japanische Unternehmen in der Planung haben, die vielleicht schon vor dem Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen könnte – aber das ist reine Spekulation.

Kobo Aura HD soll 7,8 Zoll großen Nachfolger erhalten (c) eBook-Fieber.de

Aura One: Der Kobo-eReader Aura HD soll 7,8 Zoll großen Nachfolger erhalten (c) eBook-Fieber.de

Fakt ist, dass ein eReader mit einem 7,8 Zoll großen Display die prüfenden Augen der US-Behörde FCC über sich ergehen lassen musste. Das Gerät soll eine WLAN-Verbindung (2,4 GHz) nach dem Standard 802.11b/g/n haben und einen micro-USB-Anschluss, über den der Kobo-eReader geladen werden kann. In dem FCC-Bericht wird der Kobo als N709 bezeichnet. Laut dem US-Blog Good E-Reader, der allerdings nicht immer zuverlässig ist, soll der eReader als Kobo Aura One in den Handel kommen.

Ebenfalls diesem Bericht zufolge soll es einen weiteren Antrag von Kobo bei der FCC geben, in dem man einen 6-Zoll-eReader zur Zulassung vorgelegt wurde. Über dieses mögliche kleinere Modell ist aber darüber hinaus offenbar noch nicht viel bekannt.

Aura One: 7,8 Zoll für PDF-Dokumente oder Comics

Um noch ein bisschen weiter zu spekulieren: Mit dem größeren 7,8-Zoll-Gerät könnte sich Kobo im hochpreisigen Bereich einen kleinen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Highendmodellen der Konkurrenz wie den Kindle Oasis verschaffen. Das größere Display wäre geeignet, um etwa PDF-Dokumente oder Comics zu lesen. Der kleinere eReader wiederum wäre geeignet, um auf dem Einstiegsmarkt zu punkten. Hierfür sollte das Gerät nicht mehr als 100 Euro kosten.

Über den Preis für den Kobo Aura One lässt sich ebenfalls trefflich spekulieren. Dabei kommt es natürlich auch auf mögliche spezielle Features an, die der neue eReader hätte. Der bisher größte eReader der Kobo-Flotte ist der Kobo Aura HD (unser ausführlicher Test), der ein 6,8 Zoll großes hochauflösendes Display (1.440 x 1.080 Pixel, 265 dpi) hat. Der Aura HD wurde zum Startpreis von 169 Euro auf den Markt gebracht. Sehr viel teurer dürfte auch der neueste Kobo-Streich nicht werden.

Aura One: Kobo soll an 6- und 7,8-Zoll-eReader basteln
4.1 (81.05%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 4470 Mal gelesen!