Die Japaner können sich freuen. Nicht nur, dass Amazon seit kurzem auf dem japanischen Markt aktiv ist und den beleuchteten eReader Kindle Paperwhite anbietet. Aufgrund eines aktuellen Preiskampfes mit Kobo, das den Preis für den Kobo Glo gesenkt hat, setzt Amazon beim Kindle-Paperwhite-Preis den Rotstift an. Der neue Kindle eReader kostet in Japan jetzt umgerechnet nur noch rund 79 Euro – für genau den selben Preis bietet Kobo den Kobo Glo an.

Kindle Paperwhite: Nicht nur in Deutschland mit Lieferproblemen (c) Amazon

 

Preiskampf: Kindle Paperwhite vs. Kobo Glo

Bei Amazon.de ist der Kindle Paperwhite satte 50 Euro teurer (129 Euro). Für den Preis des japanischen Paperwhite bekommt man hierzulande gerade einmal den Kindle 4 – mit WLAN aber ohne Touchscreen – von integrierter Beleuchtung ganz zu schweigen. Amazon reagiert damit auf die Konkurrenz des japanischen Kobo-Mutterhauses Rakuten und die Einführung sowie Preissturz des Kobo Glo auf dem japanischen Markt. Auch der Kobo Glo kostet in Deutschland ungefähr 50 Euro mehr als in Japan.

Während Amazon seinen japanischen Kindle eBook-Store mit 50.000 Titeln an den Start gebracht hat, will Rakuten bis Jahresende auf 200.000 eBooks kommen. Wer den Kindle Paperwhite in Japan bestellt, muss übrigens ebenso wie hierzulande noch ein Weilchen warten, bis er ihn tatsächlich geliefert bekommt (aktuell ab 6. Januar). Die Kunden, die schon bestellt und bezahlt haben, sollen die Differenz zurückbekommen.

via ComputerWorld

Amazon senkt Preis für Kindle Paperwhite auf 79 Euro – in Japan
4 (80%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3259 Mal gelesen!