Mit Tolino gibt es eine E-Book-App, die sich speziell an deutsche Kunden richtet. Sie bietet Zugriff auf die digitalen Bücher von verschiedenen deutschen Buchhändlern, darunter Thalia, Weltbild, Hugendubel, eBook.de, bücher.de, Mayersche, Osiander und Orell Füssli. Der E-Book-Reader Tolino wird hier nicht benötigt, die App für iOS und Google Android reicht schon aus, um alle Funktionen nutzen zu können.

Die App ist das Gegenstück zur Kindle-App, die Zugriff auf E-Books aus dem Amazon Store bietet. Neben gekauften Büchern können auch beliebige andere E-Books mit der App gelesen werden, solange sie in einem unterstützten Format wie ePub oder PDF vorliegen. Auch Audiobooks kann die App von Tolino verstehen und wiedergeben. Im Shop warten mehr als zwei Millionen Bücher in mehreren Sprachen.

In diesem Artikel gehen wir auf die Funktionen der App ein und stellen die kostenlose E-Book-App vor.

Tolino: Allgemeiner Überblick

Tolino ist ohne zusätzliche Kosten im Play Store von Google sowie im App Store von Apple zu haben. Auch ältere Geräte werden unterstützt. Mehr als 500.000 Downloads kann die Applikation bislang vorweisen – wesentlich weniger als bei der Kindle-App, für ein deutsches Produkt aber ein gutes Ergebnis. Im Play Store hat die App eine durchschnittliche Bewertung von 3,8 von 5 möglichen Sternen erhalten und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Hersteller ist die Deutsche Telekom AG – Product Innovation.

Eine kostenpflichtige Premium-Version von Tolino ist nicht erhältlich, da das Unternehmen ihren Profit ohnehin mit dem Verkauf von E-Books macht. Dennoch ist ab und zu Werbung in der App zu sehen, vor allem bei Gratisexemplaren und kostenlosen Probeartikeln. Auf Tablets macht die App ebenfalls eine gute Figur, da sie entsprechend auch für größere Displays optimiert wurde.

Tolino: So läuft die Bedienung

Vorhanden E-Books auf dem Gerät können bei Bedarf zu Beginn gescannt werden, so dass sie in der Bibliothek mitsamt Cover auftauchen. Die Sortierung kann hier nach Titel, Autor oder eigens erstellter Kollektion durchgeführt werden. Unterstützt werden hier aber lediglich die Formate ePub und PDF. Auch MP3s können der Sammlung hinzugefügt werden. Weitere Formate können leider nicht dargestellt werden – sie müssen vorher konvertiert werden. Andere Reader-Apps sind hier schon mindestens einen Schritt weiter.

Zentraler Bestandteil von Tolino ist der Online-Shop, der Bücher von den Händlern Thalia, Weltbild, Hugendubel, eBook.de, bücher.de, Mayersche, Osiander und Orell Füssli bereitstellt. Einmal gekauft landen die digitalen Bücher in der Bibliothek. Bücher können zudem auch ausgeliehen werden. Audiobooks sind in dem Shop ebenfalls erhältlich – insgesamt stehen mehr als zwei Millionen Werke zur Verfügung, die meisten davon auf Deutsch. Unbekannte Autoren findet man hier ebenso wie bereits etablierte.

Das Umblättern zur nächsten Seite erfolgt wie gewohnt mit einem Wisch nach links. Ein Wisch nach rechts öffnet ein Menü, in dem es unter anderem zu den Einstellungen geht. Hier kann zum Beispiel die Schriftgröße angepasst, die Schriftart gewechselt und der Zeilenabstand angepasst werden. Darüber hinaus gibt es in den Einstellungen die Möglichkeit, wieder die Standard-Werte des Publishers einzustellen – eine hilfreiche Option, um das Buch wieder zurück zu setzen.

Als Nutzer können wir Stellen im Buch markieren oder mit eigenen Notizen versehen. Diese verbleiben in der App auch nach einem Neustart des Smartphones oder Tablets. Tolino bietet zudem eine Synchronisierung über die Cloud an, das heißt Änderungen, Anmerkungen, die zuletzt aufgerufene Seite und natürlich die E-Books selbst können geräteübergreifend genutzt werden. Das ist vor allem dann vorn Vorteil wenn wir neben der Tolino App auch einen echten Tolino-Reader besitzen.

Einen Nachtmodus hat die App von Tolino ebenfalls integriert. Hier wird Weiß zu Schwarz und Schwarz zu Weiß, was die Augen am Ende des Tages etwas schont. Die Helligkeit selbst kann auch nach Belieben eingestellt werden. Einen Blaulichtfilter wie bei manchen anderen Apps suchen wir aber vergeblich. Vielleicht kommt diese Möglichkeit mit einem späteren Update der App.

Tolino: Lohnt sich der Download?

Die App von Tolino ist vor allem deshalb interessant, weil viele deutsche Buchhändler mit von der Partie sind. Im Shop gibt es eine große Auswahl an deutschen Büchern und Audiobooks, die es bei anderen Apps dieser Art nicht gibt – von der Kindle-App mal abgesehen.

Die Bedienung der Tolino App erklärt sich von selbst und dürfte auch für Nicht.Experten kein Problem darstellen. Für Besitzer des Tolino Readers ist die kostenlose App ohnehin zu empfehlen.

Tolino: E-Book App für Smartphones und Tablets
4 (80%) 25 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 12852 Mal gelesen!