Die erste Charge von Amazons neuem Kindle Paperwhite 2 scheint ausgeliefert, morgen soll der eReader bei mir eintreffen. Der nächste Liefertermin bei Amazon.de ist für den 16. Oktober angesetzt. In den USA haben einige Magazine den neuen Kindle Paperwhite schon in Händen gehalten und sie betonen unisono, dass das überarbeitete Frontlight gegenüber den Irritationen beim ersten Kindle Paperwhite für eine gleichmäßige Beleuchtung sorgen. Der schnellere Prozessor sorgt zudem für schnelleres Umblättern und eine bessere Reaktionszeit des Touchscreens.

Kindle Paperwhite 2 Tests – Stimmen der US-Kollegen:

Engadget (Brian Heater): „Die 2013er-Edition ist ziemlich ähnlich der 2012er, obwohl die verbesserte Prozessorgeschwindigkeit, das bessere Fronlight, Software-Updates und die kommende Goodreads-Integration willkommene Updates sind. Sie helfen, den Status des Kindle Paperwhite als wirklich hervorragender eReader zementiert. Im nächsten Jahr wünschen wir uns aber ein fundamentales Update in Sachen Hardware – ähnlich wie es Kobo mit dem Aura getan hat.“

Neuer Kindle Paperwhite 2 in ersten Test-Berichten (c) Amazon

Neuer Kindle Paperwhite 2 in ersten Test-Berichten (c) Amazon

PCMag (Jamie Lendino, Bewertung: exzellent): „Amazon hat wieder eine Neufassung des Kindle gebracht und das Ergebnis ist ein eBook Reader mit mehr Geschwindigkeit, einer gleichmäßigen und hellen Beleuchtung selbst am Rand. Der Kindle Paperwhite setzt die Messlatte für die Konkurrenz hoch.“

Wired (Roberto Baldwin, Wertung: 9/10): „Amazon hat den E-Ink-Screen und die Beleuchtungsfeatures weiter verbessert, womit diese nun gleichauf mit dem nicht zu schlagenden Ökosystem Amazons sind. Mit dem Page-Flip-Feature etwa wird der Traum eines jeden Fantasy-Buch-Lesers wahr – wegen dem schnellen Zugriff auf Karten, ohne den letzten gelesenen Ort im Buch zu verlieren. Leider gibt es immer noch keine Möglichkeit, mehrere Accounts anzulegen, damit mehrere Leute gleichzeitig im selben Buch lesen können.“

Mashable (Lance Ulanoff): „Der Amazon Paperwhite bietet die beste digitale Lese-Erfahrung, die man für Geld kaufen kann. Amazons Kindle Paperwhite zu nutzen, ist ein Vergnügen, dank kristallklaren Texts und der natürlichen, an ein Buch erinnernden Navigation. Das Page-Flip-Feature ist prima, solange man es schafft, das Ganze zu verlangsamen. Fazit: Wenn du einen eReader willst, wird es schwer einen besseren als diesen zu finden.“

Schauen wir mal, was an diesen Lobeshymnen dran ist und ob der neue Kindle Paperwhite 2 sich im Test als überlegen gegenüber der Konkurrenz erweist und ob sich auch für Besitzer des älteren Modells ein Upgrade lohnt. Mich interessiert natürlich besonders, wie sich das Carta-E-Ink-Display schlägt und ob die Beleuchtung wirklich sichtbar verbessert werden konnte.

Neuer Kindle Paperwhite 2 in ersten Test-Berichten
4.1 (82.5%) 16 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2326 Mal gelesen!