Ab sofort könnt ihr Wikipedia-Artikel in eBooks im ePub-Format verwandeln und sie anschließend auf eurem eReader betrachten. Bisher konnten Wikipedia-Artikel schon als Buch ausgedruckt oder als PDF-File heruntergeladen werden. Die ePub-Funktion ermöglicht jetzt ein besseres und bequemeres Leseerlebnis für eReader-Besitzer, die nicht über eine PDF-Reflow-Funktion verfügen.

Wikipedia-Artikel zu ePub-eBooks

Zuallererst sucht ihr euch den gewünschten Wikipedia-Artikel aus. Dann aktiviert ihr links im Menü unter „Drucken/Exportieren“ den Buchgenerator. Anschließend könnt ihr den bereits ausgewählten und weitere Wikipedia-Artikel eurem Buchprojekt hinzufügen. Wenn euch die Ideen ausgehen, könnt ihr z.B. auch die „Seiten vorschlagen“ Funktion nutzen, die euch basierend auf den bereits ausgewählten Wikipedia-Artikel verwandte Themen vorschlägt.

Wikipedia: Aus Artikeln ePub-eBooks machen

 

Habt ihr alle gewünschten Seiten hinzugefügt, gelangt ihr über „Buch zeigen“ in die Übersicht. Dort könnt ihr eurem Buchprojekt einen Titel geben, Kapitel erzeugen und die Reihenfolge der Artikel ändern oder einzelne wieder herauslöschen. Schließlich könnt ihr rechts unten im Bereich herunterladen das Download-Format auswählen, in unserem Fall „eBook EPUB“ und das Ganze schließlich herunterladen. Dann noch die Datei auf den eReader überspielen – im Fall eines Kindle eReader vorher mit Calibre ins Kindle-Format umwandeln – und fertig.

via Good E-Reader

So macht ihr aus einem Wikipedia-Artikel ein ePub-eBook
4.1 (82.5%) 24 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2823 Mal gelesen!