Der E-Book-Reader MobiScribe konnte noch vor Ende seiner Kampagne auf Indiegogo ein Rekordsumme von umgerechnet 292.036 Euro einsammeln. Die Zielsumme wurde um 1.100 Prozent übertroffen und bis zum Kampagne-Ende am 18. März 2019 könnte sich der Betrag noch einmal deutlich erhöhen. Der Reader ist mit einem E-Ink-Display ausgestattet worden und E-Books lassen sich wie ein normales Buch lesen.

Was bietet der MobiScribe E-Book-Reader?

Das Carta-Display hat bei 6,8 Zoll Größe eine Auflösung von 1.440*1.080 Pixeln und 16 Graustufen. Bedient wird der MobiScribe E-Book-Reader mit einem Wacom Stylus, der 4.096 Pixel arbeitet und alternativ lässt sich das Gerät mit dem Finger steuern.

Als CPU dient ein Freescale iMX6 Quadcore-Prozessor mit 1 GHz Taktfrequenz und 512 MB RAM. Der interne Speicher beträgt 8 Gigabyte und ist mit einer microSD-Karte um bis zu 32 GB erweiterbar. An Bord befindet sich außerdem WLAN, damit der MobiScribe mit Dokumenten und Notizen synchronisiert werden kann. Zahlreiche Android-Apps sind mit dem E-Book-Reader kompatibel und laufen darauf.

Kreative Anwender im Fokus

Im Fokus des MobiScribe stehen Leser, Autoren, Zeichner, Maler und alle die gerne kreativ werden möchten. Der E-Book-Reader kann vielseitig zum Lesen elektronischer Bücher, als Notizbuch, Malbuch oder Zeichenblock genutzt werden. Die Rückseite des Stylus wird als Radierer genutzt.

Der Preis für den innovativen MobiScribe beläuft sich im Rahmen der Indiegogo-Kampagne auf umgerechnet 189 Euro. Die Auslieferung soll im September an die Unterstützer beginnen. Der spätere Verkaufspreis wird bei rund 265 Euro liegen.

MobiScribe E-Book-Reader sammelt Rekordsumme auf Indiegogo ein

3.8 (76.25%) 16 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 37180 Mal gelesen!