Amazon will die für Prime-Nutzer kostenlose eBook-Flatrate Prime Reading demnächst auch in Deutschland einführen. Derzeit erhalten Selbstverleger vom Onlinehändler Anfragen zur Beteiligung an diesem Service.

Prime Reading nimmt Kurs auf Deutschland

Banner-Grafik von Prime Reading (c) Amazon

Banner-Grafik von Prime Reading (c) Amazon

Amazon Prime ist eine bunt gefüllte Wundertüte, die Vorteile wie einen schnelleren Versand von physischen Artikeln, Musik- und Video-Streaming mit sich bringt. Doch auch Bücher-Fans werden bedacht.

Besitzer eines Kindle-eReader können auf eine Leihbücherei für eBooks zurückgreifen. Eine vollwertige eBook-Flatrate gibt es jedoch momentan nur in den USA. Das soll sich künftig ändern, denn Prime Reading macht sich laut Angaben diverser Self-Publisher auf den Weg nach Deutschland.

Was bietet Prime Reading?

Um von diesem Angebot Gebrauch machen zu können, müsst ihr Mitglied bei Amazon Prime sein. Der Shop verlangt hierfür eine Jahresgebühr in Höhe von 69 Euro. In den Vereinigten Staaten gewährt die eBook-Flatrate Zugriff auf rund 1.000 eBooks.

Hierzulande solle man sich laut Selfpublisherbibel auf eine niedrigere Auswahl einstellen. Auf Facebook verkünden Self-Publisher derzeit die Konditionen für die Bereitstellung ihrer Werke in Deutschland.

Per E-Mail erhalten die Selbstverleger Einladungen von Amazon, auf die bis zum 10. Mai eingegangen werden muss. Das eBook, das Prime Reading zur Verfügung gestellt wird, ist dann für drei Monate kostenlos von Prime-Teilnehmern nutzbar.

Vergütung für Selbstverleger

Die Autoren berichten von einer pauschalen Vergütung zwischen 200 und 1.000 Euro. Diese richtet sich nach den aktuellen Verkaufszahlen des eBooks. Während das virtuelle Buch bei Prime Reading zum Ausleihen bereitsteht, kann es weiterhin über Kindle Unlimited genutzt werden.

Bislang gibt es noch keine konkreten Informationen zu einem Starttermin der eBook-Flatrate. Da der Einsendeschluss für Selbstverleger jedoch bereits in weniger als einer Woche ist, könnte es in Bälde soweit sein.

Quelle: Selfpublisherbibel.de

Ist das der Kindle Paperwhite 4? Neuer Amazon eReader gesichtet

eBook-Flatrate Amazon Prime Reading bald auch in Deutschland
3.7 (73.68%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3842 Mal gelesen!