Ken Follett macht weiter Geschichte: In den Trend-Charts von media control steht der Schlussteil seiner Jahrhunderttrilogie „Kinder der Freiheit“ auch in dieser Woche an der Spitze. Dahinter geht es aber hoch her und im Sachbuch-Bereich gibt es einen neuen Spitzenreiter.

Hape Kerkeling: Neueinstieg auf Platz 1 der Sachbuch-eBook-Charts

Was sich mit dem Einstieg von Hape Kerkeling in den Kindle-eBook-Bestseller-Charts in der vergangenen Woche schon angedeutet hat, ist zur Gewissheit geworden: Des Komikers neuester Streich „Der Junge muss an die frische Luft“ findet sich auf dem ersten Platz der Sachbuch-Charts wieder, vor „Darm mit Charme“ von Giulia Enders und „Der Fluch der bösen Tat“ von Peter Scholl-Latour.

In der Belletristik-Sektion ist ein Teil von Ken Folletts Jahrhunderttrilogie aus den Top Ten gefallen. Hinter „Kinder der Freiheit“ grüßt „Grimmbart – Kluftingers neuer Fall“ von Volker Klüpfel, Michael Kobr vom Silberrang. „Weit weg und ganz nah“ von Jojo Moyes findet sich auf dem dritten Platz – damit sind die Top 3 gegenüber der Vorwoche unverändert.

Cover "Küss mich, du Vollidiot" (c) Amazon

Cover „Küss mich, du Vollidiot“ (c) Amazon

In den noch bewegteren aktuellen Kindle eBook-Charts bei Amazon bleibt „Küss mich, du Vollidiot“ von Poppy J. Anderson beharrlich vorn, dahinter folgen „Die Schwester“ von B.C. Schiller und Hannah Sieberns „Barfuß im Regen“. Das bereits erwähnte neue Buch von Hape Kerkeling und der Krimi von Nele Neuhaus, „Die Lebenden und die Toten“, sind die einzigen beiden eBooks in den Top 20 der Kindle-Charts, die mehr als 3,99 Euro kosten.

eBook-Charts: Frische Luft bei Sachbuch-Bestsellern [KW 41]
4 (80%) 16 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1202 Mal gelesen!