Man sollte ja eigentlich einen News-Artikel nicht mit „Langeweile“ antiteln. Aber was die wöchentlich erstellte Liste der meistverkauften (ePub-) eBooks, die Trend-Charts von media control, angeht, lässt sich die ewige Wiederkehr der ewig gleichen Titel an der Spitze kaum anders beschreiben.

„Die Hyäne“ dringt in Bestseller-Phalanx ein

Cover "Die Hyäne" (c) Droemer-Knaur

Cover „Die Hyäne“ (c) Droemer-Knaur

Keine Änderung? Fast keine Änderung, ein eBook hat sich doch tatsächlich in die Bestseller-Phalanx im Belletristik-Bereich geschlichen: Nach den Vor- und Vorvorwochenbesten „Weit weg und ganz nah“ von Jojo Moyes und „Der Sommer der Blaubeeren“ (Mary Simses) thront jetzt „Die Hyäne – Julia Durants neuer Fall“ von Andreas Franz und Daniel Holbe vor dem Vorwochendritten „Krähenmädchen“ (Erik Axl Sund).

In den Sachbuch-Bestseller-Charts, wo es zwischendurch etwas Bewegung gab, ist nun wieder eintönige Ruhe eingekehrt – zumindest an der Spitze. Hinter Dauerbrenner „Darm mit Charme“ von Giulia Enders hat es Streuner Bob in Doppelbesetzung wieder auf die Positionen 2 und 3 geschafft. Einen Sprung von 10 auf 6 machte Peter Scholl-Latour mit „Die Welt aus den Fugen“.

Der Blick auf die Kindle-eBook-Charts bei Amazon zeigt, „Himbeermond (Colors of Life)“ von Mella Dumont und „Berechnung“ von M.C. Poets auf den Plätzen 2 und 3, auf dem Thron sitzt ein neuer Roman von Poppy J. Anderson: „Ein Hinterwäldler zum Verlieben“. Naja.

Kleine Erfolgsstory aus der Kindle-eBook-Bibliothek. Laut meiner Zählung hat die Autorin, die unter dem Pseudonym Poppy J. Anderson schreibt, bisher (in den vergangenen 2 Jahren) 15 eBooks (plus Paperback-Varianten) veröffentlicht. Aktuell finden sich davon 6 in den Top 100, davon 2 in den Top 10.

eBook-Charts: „Die Hyäne“ stört gähnende Langeweile bei ePub-Bestsellern [KW 35]
3.8 (76.84%) 19 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1173 Mal gelesen!