Die Möglichkeit, ein Autogramm des Lieblings-Autoren im eBook zu bekommen, ist nichts Neues, aber dass Apple jetzt auf den Zug aufspringt, ist schon bemerkenswert. Ein neu veröffentlichter Patentantrag von Apple beim US-Patentamt (Embedding an Autograph in an Electronic Book) zeigt einen Weg, wie das Autogramm auf ein bei iTunes gespeichertes eBook kommen könnte – und zwar drahtlos auf ein eBook-Lesegerät in der Nähe.

eBook-Autogramme über Bluetooth

So würde etwa das eBook selbst eine spezielle für Autogramme freigehaltene Seite beinhalten oder das Gerät würde es ermöglichen, eine solche digitale Seite schnell zu generieren. Mit einer speziellen App wie iBooks Author könnte der Autogramm-willige Autor nun seine Unterschrift via Bluetooth oder eine andere Drahtlos-Technologie wie NFC auf das Gerät des Buchfans schicken. Das ganze System soll übrigens nicht nur mit eBooks, sondern auch mit Musik- und Filmdateien funktionieren.

Apple-Patent: eBooks mit Autogramm versehen (c) Apple/USPTO

Apple-Patent: eBooks mit Autogramm versehen (c) Apple/USPTO

Wie man danach beweisen kann, dass es sich tatsächlich um ein echtes Autogramm des Star-Autors handelt? Über ein Zertifikat, das über einen Apple-Server laufen wird, um es zu entschlüsseln. Auch nicht schlecht: Der Autor muss nicht einmal physisch da sein, um ein Autogramm zu geben, sondern kann – dem Apple-Patent zufolge – auch virtuelle Online-Signierstunden geben. Der Autor könnte in eine Art Chatroom laden oder via Instant-Messaging-Service auf einem sicheren Übertragungsweg seine Unterschrift an ein entsprechend authentifiziertes Gerät senden.

via Cnet

Digitale Signierstunde – Neues Apple-Patent macht Autoren-Autogramme für eBooks möglich
3.9 (78.33%) 12 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1800 Mal gelesen!