Comics und Graphic Novels als App oder Digital-Version: Was früher als reiner Kinderkram galt, wird mehr und mehr zum Mainstream. Graphic Novels werden im Feuilleton besprochen und Comicverfilmungen wie „The Avengers“ oder „The Dark Knight“ brechen alle Publikumsrekorde. Ähnlich wie bei allen anderen Druckerzeugnissen lässt sich auch hier eine Veränderung hin zur digitalen Distribution beobachten.

Mad Dog App für Comics und Graphic Novels (c) Google Play Store

Mad Dog App für Comics und Graphic Novels (c) Google Play Store

 

Comixology: Apps für Android und iOS

Mit über 100 Millionen Downloads ist die US-amerikanische Firma Comixology mit Abstand am erfolgreichsten auf dem Markt vertreten. Neben der eigenen App für Android und iOS bildet Comixology auch die Grundlage für die jeweiligen Apps der amerikanischen Branchenriesen DC (Superman, Batman) und Marvel Comics (Spider-Man, Iron Man, Hulk). Beide Verlage legen zumindest einigen ihrer gedruckten Comics in den USA auch Codes für einen kostenfreien Digital-Download bei.

Was den deutschen Markt angeht, war es leider lange ziemlich still, dies scheint sich aber nach und nach zu ändern. Panini, welche zum Beispiel auch die Star Wars Comics im deutschen Sprachraum vertreiben, haben mit PaniniDigits eine digitale Verkaufsplattform für ihre Comics geschaffen. Die Comics lassen sich wahlweise auf dem Computer oder über eine eigene App auf dem iPad oder iPhone ansehen.

Die Konkurrenz vom Carlsen Verlag bietet immerhin eine eigene iOS-App für ihre japanischen Manga Comics an und verkauft darüber hinaus auch Comics und Graphic Novels im ePub-Format direkt über die eigene Homepage.

Carlsen Manga App (c) iTunes

Carlsen Manga App (c) iTunes

 

Anlaufstelle für Fans digitaler Comics

Eine weitere Anlaufstelle für Fans digitaler Comics ist Mad Dog Comics. Die Plattform verkauft Comics und Graphic Novels über eine eigene App, die es für Android, iOS, und sogar Windows Phone gibt. Zur Auswahl stehen bereits jetzt über 1.000 Titel und man hat im November 2012 über die deutsche Crowdfunding-Seite Seedmatch 100.000 Euro von Investoren einsammeln können.

Auch die Freunde von Entenhausen können auf ihre Kosten kommen, denn Disney bietet immerhin eine Comic-App für iOS an. Ich habe es zwar selber nicht ausprobiert aber die Bewertungen im iTunes Store klingen leider eher ernüchternd. Hier hätte der Unterhaltungsriese vielleicht mehr Sorgfalt walten lassen sollen.

Alles in allem eine sehr spannende Entwicklung, wie ich finde, und es wird sich sicherlich noch einiges tun in den nächsten Jahren.

Comics und Graphic Novels als App für Tablets und Co.
4.1 (81.6%) 25 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3883 Mal gelesen!