Amazon macht seine kostenlose eReader-App Kindle Cloud Reader jetzt auch für deutsche Nutzer verfügbar. Damit können Amazon.de-Kunden ihre Kindle-eBooks auf jedem beliebigen Gerät einfach im Web-Browser lesen. Das Beste: Wie bei der Kindle-App werden die eBook-Inhalte, die zuletzt gelesenen Seiten, Notizen und Markierungen auch beim Kindle Cloud Reader synchronisiert – und das ohne Download und Installation. Voraussetzung sind ein moderner Browser (Chrome, Firefox, Internet Explorer oder Safari) sowie ein Amazon-Konto.

Kindle Cloud Reader: eReader-App im Browser auch offline möglich

Anders als es die Bezeichnung „Cloud“ Reader impliziert, ist bei der eReader-App von Amazon auch das Offline-Lesen möglich. Der Nutzer muss dieser Funktionserweiterung explizit zustimmen, anschließend verwendet die App zusätzlichen Speicherplatz auf der Festplatte des Geräts. Ähnlich wie bei der Kindle-eBook-Lese-App für Tablets und Smartphones kann beim webbasierten Kindle Cloud Reader die gesamte Bibliothek angezeigt und nach Vorhandensein in der Cloud oder im lokalen Speicher, nach Autor und Titel oder dem Datum des letzten Lesens geordnet werden. Die Größe der Cover kann ebenfalls eingestellt werden.

Logo Kindle Cloud Reader

Logo Kindle Cloud Reader

Öffnet man nun ein Kindle-eBook aus der Bibliothek, wird dort angesetzt, wo man zuletzt gelesen hat (so die Synchronisierungsfunktion eingeschaltet ist). Im Buch selbst lassen sich die Schriftgröße ebenso einstellen wie Rahmen und Farbmodus. Zudem können Notizen und Markierungen angezeigt und vorgenommen werden. Der Text lässt sich natürlich durchsuchen. Außerdem kann die aktuelle Position im Text angezeigt werden. Durch das eBook blättert man sich mittels Mouse oder Trackpad bzw. der Richtungstasten der Tastatur.

Die Kindle Cloud Reader App ist unter lesen.amazon.de zu erreichen. Bisher hatte Amazon die kostenlose Browser-App lediglich in den USA bereitgestellt. Für mich ist die App eine weitere angenehm und leicht nutzbare Möglichkeit, Kindle-eBooks zu lesen. Was ich mich frage, ist, ob sich Amazon mit dem Cloud Reader in Hinblick auf seine eReader- und Tablet-Flotte selbst kannibalisiert. Schauen wir mal, wie viele Menschen am Ende tatsächlich den eReader zur Seite legen, um ausschließlich im Browser zu lesen. Würdet ihr das machen?

Browser als eReader: Kindle Cloud Reader App jetzt für Amazon.de-Kunden auf deutsch verfügbar
4.1 (82.22%) 18 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1802 Mal gelesen!