Poppy J. Andersons neuestes eBook mit dem extravaganten Titel „Hals über Kuss“ beschreibt auf ironisch-lustige Art das Leben des weltfremden Landeis Cassidy.

Die erfolgreiche eBook-Autorin ist bekannt für ihre modernen Liebesgeschichten. Die notwendige Inspiration für prickelnd-spannendes Lesevergnügen schenkt ihr der mit seltsamen, witzigen und skurrilen Begebenheiten überzogene Alltag. „Touchdown ins Glück“, „Verliebt in der Nachspielzeit“, „Make Love und spiel Football“, „Verbotene Küsse in der Halbzeit“ gehen allesamt auf das Konto der lebenslustigen, sympathischen Autorin, die schon im zarten Alter von 12 von der Schreibwut gepackt wurde.

Fataler Filmriss

In ihrem verheißungsvollen eBook sorgt ein fataler Filmriss für große Aufregung, denn dieser befördert die junge, strebsame Kindergärtnerin ungefragt nach Las Vegas, wo das Leben tobt und die Nacht lebt. Warum liegt sie in einem Himmelbett? Und wer ist dieser fremde Mann, der sich absurder Weise ihr Ehemann schimpft? Tatsächlich kann Cassidy sich an rein gar nichts mehr erinnern.

Cover „Hals über Kuss“ von Poppy J. Anderson

Völlig verwirrt flüchtet sie nach Hause, wo sie auf das Unverständnis der texanischen Kleinstadtmenschen von Hailsboro stößt …

Witzig, aber etwas eintönig

Alles in allem kann der Leser nicht schimpfen. Er bekommt Ironie, Witz, Raffinesse und Emotionen zu lesen und zu spüren. Dennoch erfahren wir zu wenig über die einzelnen Charaktere, was die Geschichte etwas eintönig und einseitig erscheinen lässt. Schade eigentlich, denn „Hals über Kopf“ ist, wie auch die anderen Werke von Poppy J. Anderson, fantasievoll und gut lesbar geschrieben.

Empfehlenswert für alle, die gerne schmunzeln und Gefallen daran finden, die Welt mal mit Poppy J. Andersons Augen zu sehen!

„Hals über Kuss“ von Poppy J. Anderson (1,49 Euro)
Im Kindle-eBook-Shop (MOBI, .azw) kaufen

 

Weitere eBook-Rezensionen

 

„Hals über Kuss“ von Poppy J. Anderson [eBook-Rezension]
3.6 (72.73%) 11 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1485 Mal gelesen!