Genießer finden in „Gefährliche Empfehlungen“ von Tom Hillenbrand einen kulinarischen Kriminalroman erster Güte und werden mit dem Buch ein paar schöne Lesestunden auf der heimischen Couch verbringen. Gemeinsam mit dem Sherlock Holmes, dem sympathischen Koch Xavier Kieffer, der Küche begibt sich der Leser auf eine spannende Ermittlungsarbeit durch die pulsierende Metropole Paris.

Wenn ein Restaurantführer zum Leichenschmaus einlädt

Die französische Küche ist für ihre kulinarischen Köstlichkeiten bekannt und lockt Genießer aus aller Welt an. Doch wer sich gerne schmackhaften Gaumenfreuden hingibt, sollte dabei niemals maßlos sein. Denn so manches Festmahl kann nur allzu schnell in einem Leichenschmaus enden.

"Gefährliche Empfehlungen" von Tom Hillenbrand

„Gefährliche Empfehlungen“ von Tom Hillenbrand (c) KiWi

Valerie Gabin hat große Pläne. Mitten im pulsierenden Paris möchte sie ein Firmenmuseum eröffnen und plant eine unvergessliche Eröffnungsfeier. Jeder, der in der Sterneküche Rang und Namen hat, ist geladen und so darf selbstredend auch Valeries Freund und Sternekoch Xavier Kieffer nicht fehlen.

Doch der Höhepunkt, die feierliche Rede des Präsidenten Francois Allégret, endet in einem Fiasko. Trotz strenger Sicherheitsmaßnahmen stürmt ein radikaler Aktivist die Bühne, und der Vorfall endet in einem Stromausfall.

„Gefährliche Empfehlungen“: Diebstahl im Dunkeln

Das Ganze soll nicht ohne Folgen bleiben. Zwar brennen nach kurzer Zeit wieder die Lichter, dafür wurde in dem Durcheinander ein äußerst seltenes Buch, das Restaurantführer-Exemplar von 1939, gestohlen. Nicht nur der hohe Seltenheitswert bereitet Valerie Kopfzerbrechen. Vielmehr ist das Werk lediglich eine Leihgabe und soll schnellstmöglich wieder zu seinem Besitzer zurück.

Xavier Kieffer zögert keinen Moment und eilt seiner Freundin sofort zu Hilfe. Er beginnt mit seinen Nachforschungen, muss aber bald erkennen, dass es so einige zwielichtige Personen auf das Büchlein abgesehen haben. Als dann noch ein Mord geschieht und weitere Ausgaben des Restaurantführers aus den Bibliotheken verschwinden, wird der Fall immer mysteriöser. Xavier erkennt, in welche Gefahr er sich begibt.

Gefährliche Empfehlungen: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers fünfter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis)
80 Bewertungen
Gefährliche Empfehlungen: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers fünfter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis)
  • Tom Hillenbrand
  • Kiepenheuer & Witsch eBook
  • Kindle Edition
  • Auflage Nr. 1 (12.01.2017)
  • Deutsch

Letzte Aktualisierung am 18.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welches Geheimnis ruht auf dem rätselhaften Buch und warum ist es so wertvoll, dass Menschen dafür sogar über Leichen gehen? Und was ist auf der Eröffnungsfeier wirklich passiert?

Ein Krimi für Genießer

Mit „Gefährliche Empfehlungen“ liefert Tom Hillenbrand den bereits fünften Teil seiner Buchreihe rund um den sympathischen Koch Xavier Kieffer. Obwohl der Krimi nicht ganz ohne Tote auskommt, entfaltet er doch seinen ganz eigenen Charme. Leise und unaufgeregt bringt der Autor dem Leser das Geschehen mit einem Augenzwinkern näher. Die gelungene Mischung aus Ironie und Sarkasmus lockert die Szenen gekonnt auf. 

„Gefährliche Empfehlungen von Tom Hillenbrand als ePub-eBook herunterladen

Mit Xavier Kieffer hat der Autor einen ausgesprochen sympathischen Protagonisten geschaffen, der als leicht altmodischer Koch, Mensch und Genießer sofort die Sympathien des Lesers weckt. Der Roman wird in zwei Zeitebenen erzählt, die dem Leser häppchenweise serviert werden, bis alles in einem schmackhaften Finale mündet. Wie auch bei den Vorgängern liegt der Fokus des Romans auf der kulinarischen Komponente. So erlangt der Leser einen tiefen Einblick in die französische Gourmetküche und bekommt regelmäßig Appetit auf mehr.

„Gefährliche Empfehlungen“ von Tom Hillenbrand
4.1 (81%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1337 Mal gelesen!