reMarkable bringt ein gleichnamiges eReader-Tablet auf den Markt, mit dem man nicht nur eBooks lesen, sondern sie auch mit handschriftlichen Notizen versehen kann. Als Grafik-Tablet lässt sich das Gerät ebenfalls einsetzen.

cleverALLNET

reMarkable: eBooks mit persönlicher Note

Paper-Tablet (c) reMarkable

eReader-Tablet (c) reMarkable

Hattet ihr auch schon ein eBook gelesen und euch geärgert, dass ihr keine Notizen darin verfassen könnt? Wie hat die Handlung auf euch gewirkt, welchen Charakter fandet ihr besonders interessant?

Auch beim Studieren wäre es sicherlich hilfreich, in der Fachliteratur bestimmte Bereiche markieren und mit persönlichen Gedanken anreichern zu können. Mit reMarkable wird das schon bald Realität.

Das Gerät versteht sich als Tablet, ist aber eher ein eReader in Tablet-Größe mit einem 10,3 Zoll großem E-Ink-Display. Das Highlight ist der druckintensive Stift mit 2.048 Druckstärken.

Die technischen Daten

Das 10,3-Zoll-Display löst mit 1.872 x 1.404 Pixeln auf, was 226 ppi entspricht. Der Akku mit 3.000 mAh mutet für Tablet-Kenner klein an, doch aufgrund des monochromen E-Ink-Bildschirms dürfte eine gute Laufzeit gegeben sein.

Der Hersteller spricht von einer Ausdauer von mehreren Tagen, geladen wird die Batterie über Micro-USB. Mit 8 GB an Speicherplatz gibt es viel Raum für die eigene eBook-Bibliothek – ein microSD-Kartenschacht fehlt allerdings.

Der RAM von 512 MB und der 1 Gigahertz taktende Prozessor sind für einen eReader ausreichend, für ein Tablet eher weniger. Als Betriebssystem kommt Linux Codex zum Einsatz.

Tolles Gerät für kreatives Schaffen

(c) reMarkable

(c) reMarkable

Der druckintensive Stift lässt einen nicht nur eBooks mit Notizen versehen, sondern auch wie auf einem Grafik-Tablet Zeichnungen und Dokumente erstellen. Diese können zudem unkompliziert über WLAN direkt mit dem Smartphone und Computer synchronisiert werden.

Bei den unterstützten Dateitypen hält sich das Unternehmen jedoch noch bedeckt. Mit ePub und PDF werden allerdings zwei wichtige Formate abgedeckt. Schade: Das Betriebssystem ist lediglich in englischer Sprache verfügbar.

eReader-Tablet reMarkable: Preis und Verfügbarkeit

Das Paper-Tablet wird erst ab August 2017 erhältlich sein, es kann aber bereits vorbestellt werden. Dabei schlägt das Paket bestehend aus Tablet, Schutzhülle und Stift mit 380 Dollar zu Buche.

Wer erst bei Erscheinen zuschlagen möchte, muss 530 Dollar einplanen. Dabei sollte man noch die Einfuhrumsatzsteuer und eine etwaige Zollgebühr einkalkulieren.

Quelle: getremarkable.com via golem.de

Dieser Artikel wurde schon 1977 Mal gelesen!