Das modulare LG G5 war ein tolles Smartphone-Modell, aber offenbar wenig erfolgreich. Daher setzt LG beim Nachfolger offenbar auf ein neues Design. Beim LG G6 gibt es viel Glas und es wird wohl kabellos geladen.

cleverALLNET

LG G6: Abkehr von der Modularität

In unserem Test haben wir das LG G5 überwiegend gelobt. Das Smartphone mit dem modularen Konzept bezeichneten wir als „definitiv empfehlenswert, vor allem für ambitionierte Hobby-Fotografen“. Unsere Begeisterung war aber offenbar nicht allzu ansteckend, das LG G5 dürfte sich nicht allzu gut verkauft haben. LG verabschiedet sich jedenfalls beim Nachfolger von der Modularität.

Angebot
LG G5 Smartphone (5,3 Zoll (13,5 cm) Touch-Screen, 32GB interner Speicher, Android 6.0) silber
217 Bewertungen
LG G5 Smartphone (5,3 Zoll (13,5 cm) Touch-Screen, 32GB interner Speicher, Android 6.0) silber
  • Erstes Metall-Unibody Smartphone mit austauschbarem Akku
  • Umfangreiches "G5 & Friends" Ökosystem für Zubehörprodukte
  • Zwei Hauptkameras 16 MP Primärkamera mit 78° Winkel Standardaufnahmen und 8MP Sekundärkamera für 135° Weitwinkelfotos
  • Blitzschnelles Entsperren ohne Knopfdruck dank Fingerprintsensor
  • Lieferumfang: Gerät, Akku, Headset, Ladeadapter, USB Datenkabel, Kurzanleitung

Letzte Aktualisierung am 26.02.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das LG G6 soll neuen Gerüchten nach auf viel Glas setzen. Das Glas soll flächendeckend auf der Rückseite zum Einsatz kommen sowie sich an den Seiten angeschrägt auch über die Vorderseite erstrecken. Daher, so wird gemutmaßt, könnte LG beim G6 sogar auf einen wechselbaren Akku verzichten. Das wäre eine radikale Abkehr von dem modularen Prinzip.

LG G6: Vorgänger G5 bietet gleich zwei Hauptkameras

LG G6: Vorgänger G5 bietet gleich zwei Hauptkameras (c) eBook-Fieber.de/Andre Reinhardt

Dafür soll das viele Glas das kabellose Laden ermöglichen. Das war beim G5 mit seinem Metallgehäuse nicht vorgesehen. Ebenfalls ein praktisches Update gegenüber dem Vorgänger ist die kolportierte Wasserfestigkeit, die LG beim G6 einführen will. Auch ein Fingerabdrucksensor sowie ein Irisscanner als zusätzliches Sicherheitsfeature sind wohl im Gespräch.

Rendervideo vom LG G6 zeigt Feature-Gerüchte

Anders als Apple beim iPhone 7 und Samsung wohl beim Galaxy S8 dürfte das LG G6 aber über einen Kopfhöreranschluss verfügen. Wie das neue LG-Highend-Smartphone aussehen könnte, hat Onleaks in einem 3D-Rendervideo versucht darzustellen.

Was das LG G6 nun wirklich an Bord hat und was nicht, werden wir wohl erst beim MWC in Barcelona Ende Februar 2017 erfahren. Dort wird Samsung auch das Galaxy S8 vorstellen.

via Curved

Dieser Artikel wurde schon 3233 Mal gelesen!