Einen Tag zu früh hat Apple aus Versehen finale Details zu den neuen Tablets iPad Air 2 und iPad Mini 3 enthüllt. Abbildungen inklusive Funktionen tauchten in einem Benutzerhandbuch zu iOS 8.1 auf – oder ist alles doch Absicht?

Apple: iPad-Leak zieht Aufmerksamkeit von Google ab

Schließlich stand Google heute Abend im Mittelpunkt, weil es die neuen Smartphones und Tablets, Nexus 6 und Nexus 9, sowie die neue Betriebssystem Android 5.0 alias Lollipop vorstellte. Nun schreiben wir doch noch parallel über Apples neue iPads, obwohl der Google-Rivale eigentlich erst morgen dran gewesen wäre.

iPad Air 2 und iPad Mini 3 zeigen sich überraschend in iOS-8.1-Benutzerhandbuch (c) tabtech.de

Aus den Abbildungen in dem versehentlich veröffentlichten iOS-Benutzerhandbuch für die noch gar nicht veröffentlichte Version 8.1 geht hervor, was wir eigentlich schon wissen: Es wird zwei neue iPad-Updates geben, beide kommen mit dem vom iPhone bekannten Touch-ID-Sensor, auch der Burst Mode, mit dem sich viele Fotos hintereinander aufnehmen lassen, ist an Bord.

Ob das ein Zeichen für leistungsstärkere Geräte und neue, hochauflösende Kameras in iPad Air 2 und iPad Mini 3 ist? Auch Informationen darüber, wie dick/dünn die Geräte sind und ob vielleicht gar ein neuer Prozessor in ihrem Inneren steckt, beantwortet die mittlerweile schon wieder entfernte Grafik nicht.

iPad Air 2: Technische Details vorab durchgesickert

Wir müssen uns also doch bis Donnerstagabend, 19 Uhr deutscher Zeit, gedulden, um zu erfahren, ob die neuen iPads ein dünneres Design und bessere Displays bringen und ob vielleicht doch schon iOS 8.1 vorgestellt wird. Zum iPad Air 2 waren ja ohnehin schon viele Details durchgesickert.

via tabtech.de

Versehen oder Absicht: Apple leakt iPad Air 2 und iPad Mini 3 zu früh
4.1 (82%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1331 Mal gelesen!