Dünner geht immer. Gegen das Tornado 348 aber wirkt selbst das Samsung Galaxy Alpha wie ein Koloss. Mit nur 5,15 Millimetern Dicke sichert sich der Hersteller Kazam die Krone der flachen Mobiltelefone.

Wir nähern uns immer mehr einem Bereich, bei dem wir Smartphones bald in Briefumschlägen verschicken können. Das Kazam Tornado 348 ist nur einen halben Zentimeter dick und unterbietet deutlich das Galaxy Alpha und das iPhone 6.

Der Hersteller orientiert sich auch beim Design an Apple und Samsung, und zumindest optisch macht das Tornado 348 des Herstellers Kazam einen guten Eindruck. Die Vorder- und Rückseite des Gerätes bestehen aus Glas und der Rahmen wurde aus Aluminium gefertigt. Doch was steckt unter der Haube?

Die Technik des Kazam Tornado 348

 iTornado Alpha 6 wäre auch ein passender Name für das Kazam-Smartphone  (c) Techradar

iTornado Alpha 6 wäre auch ein passender Name für das Kazam-Smartphone (c) Techradar

Zwar klingt ein Octa-Core-Prozessor auf dem Datenblatt immer gut, das verwendete Exemplar von MediaTek entsprang allerdings nicht dem Highend-Sektor. Die acht Cortex-A7-Kerne takten mit je 1,7 Gigahertz. Die damit erreichte Leistung ist zwar nicht allzu schlecht, reicht aber nicht an die aktuellen Flaggschiffe der Konkurrenz heran.

Beim Display wurde auf ein 4,8 Zoll großes AMOLED-Panel gesetzt. Dieses löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf, was für diese Bildschirmdiagonale noch ausreichend ist. Der Clou: Kazam gewährt einen kostenlosen Austausch des Displays, wenn dieses in den ersten 12 Monaten Schaden nehmen sollte.

Das größte Manko ist wohl der interne Speicher, denn man hat hier nur 16 GB, die sich zu allem Unglück auch nicht erweitern lassen. Bei den Kameras zeigt sich wieder der Fokus auf die Frontkamera, denn mit 5 Megapixeln löst diese recht üppig auf.

Hinten kommt eine 8-Megapixel-Optik zum Einsatz. Als Betriebssystem wird Android 4.4 KitKat verwendet. Besonders spannend ist der Akku, denn obwohl das Gerät nur 5,15 Millimeter dick ist, konnte man einen 2.050 mAh umfassenden Energiespender verbauen.

Fast schon aberwitzig dünn: Kazam Tornado 348 (c) Techradar

Fast schon aberwitzig dünn: Kazam Tornado 348 (c) Techradar

Preis und Verfügbarkeit des Kazam Tornado 348

Das superdünne Smartphone wird noch Ende November bei uns in Deutschland erhältlich sein. Hierbei kann man dann beim Kauf zwischen den Farben Schwarz und Weiß wählen. Allzu teuer fällt das Gerät nicht aus, denn schon für 299 Euro wird man das Tornado 348 erwerben können.

Was haltet ihr von dem Schlankheitswahn bei Handys? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Techradar

Kazam Tornado 348: Das dünnste Smartphone der Welt kommt nach Deutschland
3.5 (70%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3269 Mal gelesen!