Wer auf der Suche nach neuen Tablets mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist, für den könnte das neue Volks-Tablet SurfTab Wintron 10.1 und das 7-Zoll-Gerät SurfTab Xintron i 7.0 von TrekStor etwas sein.

TrekStor SurfTab Wintron 10.1 bei Amazon

Qualität „Made in Germany“, dafür steht der in Hessen ansässige Konzern TrekStor. Dieser hat sich erneut für eine Kooperation mit Bild zusammengetan, um ein weiteres Volks-Tablet zu realisieren. Warum dieses sowohl für Vielschreiber, als auch für Vielsurfer bestens geeignet ist, verraten wir euch in den folgenden Zeilen.

TrekStor SurfTab Wintron 10.1 – Das neue Volks-Tablet im Detail

Das Wintron 10.1 kann als Tablet oder als Netbook verwendet werden (c) TrekStor

Das Wintron 10.1 kann als Tablet oder als Netbook verwendet werden (c) TrekStor

Es ist erst ein halbes Jahr her, dass das erste Volks-Tablet aus der Kooperation mit der Bild erschien. Beim Nachfolger setzt das deutsche Unternehmen allerdings auf Windows 8.1 und nicht auf Android. Man erhält hier also eine PC-Umgebung für unterwegs.

Dazu passend zeigt sich auch die weitere Hardware. Der Intel-Atom-Chipsatz Z3735F kommt zum Einsatz und bringt vier Kerne mit sich, die mit bis zu 1,83 Gigahertz takten können. Der Arbeitsspeicher von 2 GB und der 32 GB große interne Speicher ist gemessen am Preis ebenfalls sehr großzügig ausgefallen.

Doch was kostet das mit 1.280 x 800 Pixeln auflösende 10-Zoll-Tablet eigentlich? Das günstigste Modell, mit dem man lediglich im WLAN das Internet ansteuern kann, kostet 199 Euro. Möchte man hingegen auch eine SIM-Karte nutzen, um unterwegs zu surfen, dann werden 249 Euro fällig.

Die restliche Ausstattung gleicht sich bei den beiden Wintron-10.1-Modellen. Das gilt auch für die weiteren Schnittstellen. Neben einer Micro-USB-Buchse kommt auch ein traditioneller USB-Anschluss zum Einsatz, nebst Bluetooth 4.0, sowie GPS und wie bereits erwähnt WLAN.

Wenn die 32 GB nicht ausreichen, kann man diese mit dem integrierten microSD-Kartenschacht aufstocken. Abschließend seien noch der großzügige 7.000 mAh umfassende Akku und die beiden Kameras erwähnt. Vorne gibt es 2 Megapixel, die man als Selfie-Fan zu schätzen wissen wird, und hinten ein 5-Megapixel-Gegenstück.

Wer viel und gerne mit dem Tablet schreibt und das TrekStor SurfTab Wintron 10.1 auch gerne als Netbook-Ersatz nutzen möchte, kann sich eine optionale Tastatur holen. Diese kostet 50 Euro. Das Gerät ist nun bereits bei manchen Online-Shops wie Amazon erhältlich.

TrekStor SurfTab Xintron i 7.0 – Kompaktes Tablet für die Jackentasche

Das TrekStor Xintron i7 überzeugt durch fixe Updates und kleinen Preis (c) TrekStor

Das TrekStor Xintron i 7.0 überzeugt durch fixe Updates und kleinen Preis (c) TrekStor

Nicht immer möchte man ein 10-Zoll-Gerät wie das Wintron 10.1 herumschleppen, doch auch für Fans kompakterer Tablets hat TrekStor etwas im Angebot – und das zu einem Knallerpreis. Nur 129 Euro kostet das TrekStor SurfTab Xintron i 7.0. Trotzdem hat der Hersteller bei der Ausstattung nicht geknausert.

Man bekommt ein Display mit 7 Zoll und 1.280 x 800 Bildpunkten nebst einem Intel-Atom-Chipsatz, genauer gesagt dem Z3735G. Dieser taktet ebenfalls mit bis zu 1,83 Gigahertz und hat vier Kerne zur Verfügung. Das Geniale: Intel realisiert im Rahmen des „Reference Design for Android“ eine Update-Garantie von zwei Jahren.

Der Chipriese gibt an, dass man bei diesem Gerät während dieser Zeit zwei Wochen nach der Verfügbarkeit einer neuen Android-Version ein Update erhalten wird. Vorinstalliert ist Android 4.4.4 KitKat, aber schon bald sollte dann Android 5.0 Lollipop folgen. Die weitere Ausstattung ist ebenfalls für den Preis durchaus ordentlich.

Der Anwender hat 1 GB RAM und 8 GB internen Speicher zur Verfügung. Letzterer lässt sich aber dank microSD-Kartenschacht aufrüsten. WLAN, GPS und Bluetooth 4.0 zeigen sich als Funkstandards und Kameras gibt es zwei an der Zahl. Vorne wird mit 1,26 Megapixeln aufgelöst und hinten kommt eine 5-Megapixel-Variante zum Einsatz.

Der Akku wird mit 4.000 mAh angegeben. Das Xintron i 7.0 ist ab sofort im Handel erhältlich. Wer gerne ein TrekStor-Tablet mit 10 Zoll und Android haben möchte, der greift einfach zum Xintron i 10.1.

Fazit

Es müssen nicht immer die Chinageräte sein. Auch aus Deutschland bekommt man eine tolle Ausstattung zum kleinen Preis. Besonders das neue Volks-Tablet mutet sehr interessant an, da es auch als Netbook herhalten kann und zudem in einer 3G-Variante verfügbar ist. Bei TrekStor bekommt man viel Tablet für wenig Geld.

TrekStor SurfTab Wintron 10.1 bei Amazon

TrekStor präsentiert neues Volks-Tablet SurfTab Wintron 10.1 und das kompakte Xintron 7.0
4.1 (81%) 20 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 3152 Mal gelesen!