Vor einem Monat hat Apple das iPhone SE und die 9,7-Zoll-Version des iPad Pro vorgestellt. Wer das 4-Zoll-Smartphone oder das kleinere Tablet kaufen will, sollte sich die Preise im Ausland anschauen. Im internationalen Preisvergleich zeigt sich, wo iPhone SE und iPad Pro am günstigsten sind.

Preisvergleich: iPhone SE am günstigsten in den USA

iPhone SE und iPad Pro im internationalen Preisvergleich (c) Gutscheinsammler.de

iPhone SE und iPad Pro im internationalen Preisvergleich (c) Gutscheinsammler.de

Wie erwartet zeigt der internationale Preisvergleich des Portals Gutscheinsammler.de, dass das iPhone SE in den USA am günstigsten ist. Dort ist es ab umgerechnet 350,50 Euro in der 16-GB-Variante zu haben. In Deutschland und Frankreich werden dagegen jeweils 489 Euro fällig.

Ebenfalls kräftig sparen können iPhone-SE-Käufer der Übersicht nach in Kanada, Hongkong und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Immerhin noch 40 Euro weniger als hierzulande zahlt man in Großbritannien für das neue 4-Zoll-Smartphone von Apple.

iPad Pro: Bis zu 300 Euro sparen

Ähnlich gestaltet sich die Preis-Situation für das neu vorgestellte kleine iPad Pro. In der günstigsten Variante kommen iPad-Käufer in den USA, Kanada, Hongkong und Japan mit jeweils zwischen 526 und 536 Euro weg. In Deutschland muss man für das Tablet dagegen 689 Euro löhnen – immerhin noch 6 Euro weniger als in Frankreich.

Wer sich das teuerste und am leistungsfähigsten ausgerüstete iPad Pro mit 128 oder 256 Gigabyte Speicherplatz und WLAN- sowie LTE-Verbindung zulegen will, kann in Hongkong satte 300 Euro sparen – im Vergleich zu einem Kauf in Deutschland.

Wieviel Apple für die Herstellung eines iPhone SE ausgibt, haben wir in diesem Artikel für euch aufgeschrieben.

Preisvergleich: Wo iPhone SE und iPad Pro am günstigsten sind
4.1 (82%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 9697 Mal gelesen!