Onlinehändler und Katalog-Urgestein Otto möchte mit seiner neuen Mietplattform Otto Now den Nerv der Zeit treffen. Bei dem in Kürze startenden Dienst sollen auch Smartphones und Tablets gemietet werden können.

Leihen statt kaufen – Otto sieht in seinem Konzept viel Potenzial

iPhone 7 eventuell bald zur Miete (c) Otto

iPhone 7 eventuell bald zur Miete (c) Otto

Seit rund 67 Jahren gibt es die international agierende Otto Group mit Sitz in Hamburg schon, und der Konzern ist mittlerweile gut im digitalen Zeitalter angekommen. Mit Otto Now möchte man nun eine weitere Zielgruppe ansprechen, nämlich Menschen, die einen zeitlich begrenzten Konsum anstreben.

So einfach und sorgenfrei wie „Musik zu streamen oder Car Sharing zu nutzen“, soll der Service laut dem Onlineshop werden. Derzeit finden noch interne Tests statt, der Launch ist laut einer Sprecherin im Oktober geplant.

Was bietet Otto Now?

Das Unternehmen hat ganz konkrete Vorstellungen für Anwendungsgebiete. Als Beispiel wird ein Student genannt, der nur temporär in einer WG eine Waschmaschine benötigt. Doch abseits von Haushaltselektronik werden auch Sportgeräte, Spielkonsolen, Drohnen, Notebooks, Beamer und Mobilgeräte zur Miete erhältlich sein.

Wer also die neuesten Smartphones wie das iPhone 7 und Tablets genauer unter die Lupe nehmen, aber nicht durch einen direkten Kauf ins kalte Wasser springen möchte, erhält hier eine interessante Option.

Die Konditionen von Otto Now

Angaben zu den Mietkosten machte der Konzern bislang nicht. Die Mietdauer soll allerdings bei drei Monaten liegen. Ein Rundum-Service für den Aufbau, die Wartung und eine kostenlose Reparatur sei inbegriffen.

Durch eine Vollkasko-Option können auch eigens verursachte Schäden abgedeckt werden. Normale Gebrauchsspuren seien in den Mietkosten bereits mit einkalkuliert. Sobald Otto Now startet, werden wir über die genauen Konditionen berichten.

Quelle: heise

Otto Now: Smartphones und Tablets bequem mieten
4 (80.95%) 21 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2044 Mal gelesen!