Das neue Kobo-Tablet Kobo Vox ist vor kurzem in den USA und Kanada auf den Markt gekommen – nahezu zeitgleich mit dem Kindle Fire. Während es das Amazon-Tablet noch nicht über den Großen Teich geschafft hat, kann man den Kobo Vox ab sofort in Großbritannien kaufen – bei WHSmith. Kostenpunkt: 169,99 Pfund (197,50 Euro). Der britische Buchhändler hatte zuvor auch schon den Kobo Touch nach UK und Australien gebracht.

Kobo Vox bald auch in Deutschland und Österreich?

Für die Kollegen von CME.at ist der Verkaufsstart des 7-Zoll-eReader-Tablet-Hybrids in Großbritannien ein Zeichen dafür, dass Kobo, seiner internationalen Strategie folgend, den Kobo Vox vielleicht noch vor Weihnachten in Deutschland und Österreich auf den Markt bringen könnte; dann vielleicht auch zu einem Preis um die 200 Euro. Noch gibt es dafür allerdings keine Bestätigung. Die entsprechenden Anfragen von eBook-Fieber.de bei Kobo Deutschland und redcoon blieben bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung unbeantwortet. [Update] Die PR-Agentur von Kobo Deutschland hat sich gemeldet. In Bezug auf einen Verkaufsstart oder etwaige Vertriebspartnerschaften können noch keine genaueren Angaben gemacht werden. Auch von redcoon heißt es: Es gibt „noch keine Informationen“.

Kobo Vox bald auch in Deutschland? (c) Kobo

 

Kobo Vox verspricht Zugang zum Android Market

Um euch den Mund schon etwas wässrig zu machen, hier noch einmal ein paar technische Details: Das Kobo Vox verfügt über ein 7-Zoll (1024 x 600) AFFS+ MultiTouch-Display. Die Akkulaufzeit gibt Kobo mit 8 Stunden an, 8 GB interner Speicher sind eingebaut, der Speicher kann über eine SD-Karte auf 32 GB ausgebaut werden. Unter der Haube werkeln die Android-Version 2.3 „Gingerbread“, ein 800 MHz-Prozessor und 512 MB RAM. Ein eingebauter Lautsprecher sowie Kopfhörer sind vorhanden. Das Beste: Zugang zum Android Market.

Kobo Vox jetzt in Großbritannien kaufen, noch vor Weihnachten in Deutschland?
3.7 (74%) 10 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1820 Mal gelesen!