Der Tag der Präsentation des Nook Tablets von Barnes & Noble (B&N) kommt mir irgendwie vor wie Weihnachten, wenn man schon genau weiß, was einem die Liebsten an Geschenken unter den Baum legen. Nicht nur, dass klar war, dass B&N den Nook-Color-Nachfolger am heutigen 7. November vorstellen würde, am Freitag wurden zudem schon Details über die technische Ausstattung des Geräts verraten.

Netflix und Hulu Plus vorinstalliert

Das Nook Tablet kommt mit einem 7 Zoll großen IPS Multi-Touch-Display, kann 1080p-Videos abspielen. Unter der Haube arbeiten ein 1,2 GHz Dual-Core OMAP4 Prozessor und 1 GB RAM. Der interne Speicher beläuft sich auf satte 16 GB, der mittels SD-Karten-Slot noch verdoppelt werden kann. Um den Multimedia-Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden, sind Netflix und Hulu Plus vorinstalliert. Der Zugang zum Android-Market bleibt dem Nook-Tablet-Nutzer allerdings verwehrt – obwohl das Gerät auf Android Gingerbread läuft.

Nook Tablet will Kindle Fire die Hölle heiß machen (c) B&N

 

Nook Tablet kommt am 18. November

Mit 249 Dollar wird das Nook Tablet 50 Dollar teurer sein als der direkte Rivale – Amazons Tablet Kindle Fire. Dafür ist das Nook-Tablet nicht nur leichter, sondern auch mit der doppelten RAM- und Speicher-Größe sowie dem besseren Display ausgestattet. Aber – nicht zu unterschätzen – das Nook Tablet soll Ende nächster Woche auf den Markt kommen (18. November), also NACH dem Kindle Fire, kann allerdings schon jetzt vorbestellt werden.

via Engadget

Keine Überraschung, kein Zugang zum Android-Market – B&N präsentiert Nook Tablet
3.7 (73.85%) 13 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 1191 Mal gelesen!