Vor etwas mehr als einen Monat gab Apple den Startschuss für die Verteilung von iOS 9. Mit iOS 9.1 folgt nun ein großes Update, das Fehler beheben und für mehr Stabilität sorgen soll.

iOS 9: Bug erkannt, Bug gebannt

Apple betreibt vorbildliche Software-Pflege und veröffentlicht iOS 9.1 (c) Apple

Apple betreibt vorbildliche Software-Pflege und veröffentlicht iOS 9.1 (c) Apple

Bei großen Versionssprüngen sind kleinere Fehler im Betriebssystem unvermeidbar. Diesmal hielten sich die Beschwerden aber im Rahmen, in der Öffentlichkeit sind nicht so viele kritische Stimmen wie noch bei der Einführung von iOS 8 zu vernehmen.

Schon eine Woche nach der Veröffentlichung der neunten Version schob Apple iOS 9.0.1 hinterher, doch mit iOS 9.1 kommt nun ein großer Sprung.

Verbesserungen in iOS 9.1

Wer gerne Emojis sendet, der kann von 150 neuen Varianten Gebrauch machen. Des Weiteren optimierte Apple die Apps Carplay, Musik, Fotos, Safari und die Suche. Wer die Multitasking-Funktion bei den iPads nutzt, wird sich über ein verbessertes Interface freuen.

Das E-Mail-Postfach verrechnet sich nicht mehr bei der Anzeige ungelesener E-Mails und das Problem beim Öffnen von Anhängen gehört der Vergangenheit an. Ein Bug im Kalender wurde ebenfalls behoben.

Problemlose Updates und bessere Live-Fotos

Wenn manche Apps kein Update mehr erhalten können, ist das ärgerlich, mit iOS 9.1 gibt es diesen Fehler nicht mehr. Die Aktualisierung über den Apple App Store soll wieder bei allen Anwendungen reibungslos funktionieren.

An die Fotografen wurde ebenfalls gedacht, denn wenn man bei dem Aufnehmen von Live-Fotos das iPhone anhebt oder senkt, werden diese Bewegungen zukünftig nicht mehr aufgenommen.

Das Update auf iOS 9.1 bringt also zahlreiche Optimierungen und bessert viele Bugs aus. Die neue Version steht ab sofort für kompatible iPhones, iPads und den iPod Touch zur Verfügung.

Quelle: Golem

Kampf den Bugs: Apple-Update iOS 9.1 ist da
3.8 (75.65%) 23 Bewertungen

Dieser Artikel wurde schon 2031 Mal gelesen!